Anzeige
Anzeige
24. Juli 2012, 13:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

TÜV zeichnet erstmals Versicherer für Kundenservice aus

Die Allianz ist für seinen Kundenservice als erster Versicherer in Deutschland mit einem Prüfsiegel des TÜV ausgezeichnet worden. Die Zertifizierung sei ein Signal an die Branche und die Verbraucher, so TÜV-SÜD-Chef Professor Dr. Peter Schaff.

Allianz Call Center mit TÜV-SiegelDas europaweit gültige Zertifikat belege, dass in der Kundenbetreuung auf sehr hohem Niveau gearbeitet werde, sagte Allianz-Betriebsvorstand Dr. Manfred Knof.

Die Zertifizierung erfolgte nach der europäischen Norm EN 15838, die einheitliche Anforderungen an Kundenkontaktzentren in Europa festlegt. Ziel der Norm sei es, optimale kundenorientierte Verfahrensweisen zu etablieren, teilte die Allianz mit. Die Norm gibt es seit 2010, seitdem hätten in Deutschland weniger als zehn Kundenkontaktzentren das Zertifikat erhalten, heißt es.

Der TÜV SÜD hat demnach rund zwölf Monate lang die drei Standorte der Kundenbetreuung München, Leipzig und Nürnberg geprüft. Die Sachverständigen sichteten Dokumente rund um die Kundenbetreuung, untersuchten die Arbeitsplätze der Mitarbeiter und überzeugten sie sich von der Qualität der Kundengespräche, so die Allianz. (lk)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. Die Frage ist, welche Norm die Central und welche Norm die Allian erfüllt? Es gibt ja zig Normen wie ISO, DIN … die EN 15838 ist in der Tat relativ “frisch”.

    Ich als Kunde finde es ein sehr gutes Signal der Allianz 😉

    Kommentar von Willi wills wissen — 25. Juli 2012 @ 13:25

  2. Hallo, schon komisch, das die Allianz der erste Versicherer ist. Die Central hat bereits 2010 und 2011 für den Kundenservice vom TÜV-Süd ein Siegel erhalten!

    Kommentar von steini1974 — 25. Juli 2012 @ 12:49

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...