5. April 2012, 17:30

Wachstumsmarkt betriebliche Krankenversicherung

Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) hat sich in den Unternehmen etabliert, für die betriebliche Krankenversicherung (bKV) gilt dies noch nicht: Jetzt haben die Allianz und die Württembergische entsprechende bKV-Initiativen gestartet. Die SDK will in der zweiten Jahreshälfte folgen.

betriebliche Krankenversicherung

Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen haben Probleme, qualifiziertes Fachpersonal zu finden und langfristig an sich zu binden. Arbeitgeber, die sich aktiv für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter einsetzen, verbessern ihre Chancen im Poker um die klügsten Köpfe – so lautet zumindest die These von Versicherern, die spezielle Krankenversicherungslösungen für Betriebe anbieten.

Zu der noch kleinen Schar der Anbieter gehört jetzt auch die Allianz Privaten Krankenversicherung (APKV) aus München. Bei ihr können Unternehmen ab sofort betriebliche Krankenzusatzversicherungen abschließen. APKV-Vorstand Christian Molt hat große Erwartungen an die neuen bkV-Produkte: „Wir sehen die betriebliche Krankenversicherung als ein Wachstumsfeld und wollen uns in diesem neuen Geschäftssegment als einer der führenden Anbieter positionieren.“

Molt betont, dass sich die Versicherung sowohl für Angestellte als auch Unternehmen lohne: Während die Mitarbeiter Versorgungslücken über einen sofort geltenden Versicherungsschutz schließen, profitieren Arbeitgeber von motivierten Angestellten und weniger Arbeitsausfällen aufgrund von Krankheit, wirbt der APKV-Vorstand. Die Württembergische Krankenversicherung, die ebenfalls in den bKV-Markt eingetreten ist, nennt einen weiteren Grund, der für einen Abschluss spricht. So weist das Stuttgarter Unternehmen darauf hin, dass ein monatlicher Beitrag von bis zu 44 Euro als steuer- und sozialversicherungsfreie Sachzuwendung geltend gemacht werden könne.

Sieben Tarifbausteine bei der Allianz

Bei der Allianz stehen Arbeitgebern sieben kombinierbare Tarifbausteine zur Auswahl, die die Versorgung gesetzlich krankenversicherter Angestellter ergänzen soll: Ein Vorsorgebaustein erstattet die Kosten von Vorsorgeuntersuchungen, ebenso gibt es Module für Zahnersatz, Zahnvorsorge und -behandlung oder Krankentagegeld. Außerdem stehen Versicherungsbausteine zur Verfügung, die für Behandlungen beim Heilpraktiker oder für Sehhilfen aufkommen sollen sowie eine Reisekrankenversicherung, berichtet die APKV.

Seite 2: Allianz verzichtet auf Gesundheitsprüfung, Württembergische knüpft dies an Bedingungen

Weiter lesen: 1 2


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

2 Comments

  1. Neue Stationärtarife sind geplant. Werden bei der Allianz auch Vorerkrankungen ausgeschlossen?

    http://www.facebook.com/pages/Betriebliche-Krankenversicherung-Zusatzversicherung/263758593744757

    Kommentar von bKV Facebook — 28. September 2012 @ 13:51

  2. http://bkv-versicherungsmakler.com/

    Sehr guter Artikel, leider bietet die Allianz Stand 09.2012 keinen stationären Ergänzugstarif in der bKV an!

    Kommentar von Behnk — 7. September 2012 @ 12:23

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Riester richtig angehen

Häufig werden alle Riester-Produkte pauschal abgelehnt. Dabei bieten Riester-Fondssparpläne deutlich höhere Renditen als die Rentenversicherungen. Gastbeitrag von Uwe Lange, Inhaber AVL Finanzvermittlung.

mehr ...

Immobilien

Berlin, München, Hamburg: Preise überholen Einkommen

Die Immobilienpreise haben sich in Deutschland weitestgehend im Einklang mit den Mieten und Einkommen entwickelt, wie die jüngste Studie des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zeigt. Die Ausnahme bilden Berlin, Hamburg und München.

mehr ...

Investmentfonds

Aktien aus Südeuropa: Zeit zu investieren

Mehr Dynamik in den Volkswirtschaften Südeuropas und vorteilhafte Bewertungen auf Unternehmensebene haben das Vertrauen von Generali Investments in das Erholungspotenzial Südeuropas und in das Anlagekonzept des Fonds GIS European Equity Recovery bestärkt.

mehr ...

Berater

Politisches Europa: Schicksal wie Sandburgen am Meer?

Europa steckt tief in der Krise, zunächst wirtschaftlich. Das seit dem Vertrag von Lissabon 2007 erzählte Märchen, wonach die EU die wachstumsstärkste Region der Welt werde, hat bislang kein Happy End gefunden. Die Eurozone stagniert vielmehr. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Politische Appelle vor EEG-Gipfel

Die Grünen haben die Bundesländer aufgefordert, der Bundesregierung im Streit um den Ökostrom-Ausbau Kontra zu geben. “Die Ministerpräsidenten müssen die Energiewende und den Klimaschutz vor der Bundesregierung schützen”, sagte Fraktionschef Anton Hofreiter der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Recht

Landgericht Stuttgart verurteilt die LBBW

Das Landgericht Stuttgart hat in einem neuen Urteil vom 20. Mai 2016 die Widerrufsbelehrung in einem Immobilien-Darlehensvertrag der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) vom 22. Juli 2007 ein weiteres Mal als fehlerhaft angesehen.

mehr ...