Anzeige
26. Juni 2012, 15:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Paare suchen Versicherungen gemeinsam aus

Keine Alleingänge beim Versicherungsabschluss – nach diesem Motto wird in rund jeder zweiten Partnerschaft in Deutschland verfahren. Das ergab eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK) im Auftrag des Direktversicherers Asstel.

Finanzen in der Partnerschaft: Viele Deutsche mögen keine AlleingängeLaut Umfrage spielt es dabei kaum eine Rolle, wie hoch der Jahresbeitrag der Versicherung ausfällt: Bei Policen mit niedrigen Beiträgen, wie beispielsweise einer Hausratversicherung, entscheiden 43 Prozent der Paare gemeinsam; bei Verträgen mit höheren Summen, etwa im Falle einer Lebensversicherung, sind es 46 Prozent.

In den restlichen Beziehungen entscheidet zu nahezu gleichen Anteilen entweder Mann oder Frau, teilen die Studienmacher mit. „Immer mehr Frauen beschäftigen sich intensiv mit Finanz- und Vorsorgethemen. Das ist auch in der Versicherungsbranche spürbar und daher dürfen wir Frauen als Zielgruppe nicht unterschätzen“, sagt Asstel-Vorstand Dr. Mathias Bühring-Uhle.

Weiter hat die Umfrage ergeben, dass jedes fünfte Paar sich bereits bei Beträgen zwischen 100 bis 250 Euro streitet, die der Partner ohne Rücksprache ausgibt. Bei eigenmächtigen Ausgaben bis 1.000 Euro soll es dann schon bei 55 Prozent der Befragten zu Beziehungskonflikten kommen. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

2 Kommentare

  1. Der verbleibende Anteil mit 57% ist noch zu groß. Paare sollten von Anfang an Versicherungsentscheidungen gemeinsam treffen. All zu oft ist die erlebte Beratungspraxis gerade im Scheidungsfall bzw. Versorgungsausgleich eine andere. Häufig beginnt dann meist für einen Teil der Versicherungs-Know-how-Aufbau.

    Kommentar von André Perko — 27. Juni 2012 @ 13:46

  2. So unterschiedlich sind dann auch die Absicherungswünsche, oft gibt es bei Paaren die hierzu beraten werden erhebliche auseinander laufende Vorstellungen. Sicherlich sollte jeder hier Mitbestimmen, aus eigener Erfahrung kommt am Ende aber das bessere Ergebnis raus wenn einer der Paare die Sache in die Hand nehmen tut.

    Kommentar von Harry — 27. Juni 2012 @ 09:50

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...