Anzeige
Anzeige
10. April 2012, 12:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Talanx wertet Marke HDI auf

Fusion bei Talanx: Die Marken HDI und HDI-Gerling des Hannoveraner Versicherungskonzerns sollen künftig im deutschen Privat- und Firmenkundengeschäft einheitlich zu HDI verschmelzen. Wie Talanx weiter mitteilt, soll HDI-Gerling als Industriemarke erhalten bleiben.

Talanx-Sitz in Hannover

Talanx-Sitz in Hannover

Der Markenumbau soll sukzessive im Laufe der kommenden Monate erfolgen und 2013 abgeschlossen sein. Talanx verspricht sich davon vor allem Synergie-Effekte. So entfalle beispielsweise das in weiten Teilen doppelte Produktangebot inklusive Entwicklung, Bestandsführung und Vermarktung, teilt der Konzern mit. „Die Marke HDI ist bei den Privat- und Firmenkunden deutlich bekannter als die Marke HDI-Gerling. Diesen Vorteil wollen wir für unseren Geschäftsbereich künftig gezielt nutzen“, sagt Talanx-Vorstand Dr. Heinz-Peter Roß.

In der Industrieversicherung soll die Marke HDI-Gerling hingegen erhalten bleiben, da diese fest in den Köpfen der Kunden verankert sei, so Dr. Christian Hinsch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Talanx und zuständig für das Industriegeschäft des Konzerns. Aktuell arbeite man daran, den Namen HDI-Gerling im außereuropäischen Ausland noch bekannter zu machen, so Hinsch.

Es sei sinnvoll, unterschiedliche Kunden in unterschiedlichen Segmenten mit der jeweils passenden Marke anzusprechen, ergänzt Talanx-Chef Herbert K. Haas. Außerdem helfe die Konzentration auf HDI, die Prozesse im Privat- und Firmenkundengeschäft effizienter zu machen. Darüber hinaus profitiere der Kunde von einem einfacheren und transparenteren Angebot, betont Haas.

Die Marke HDI-Gerling ist 2006 mit dem Zusammenschluss der beiden Versicherungsunternehmen HDI und Gerling entstanden. (lk)

Foto: Talanx

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...