Anzeige
26. April 2012, 10:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Zurich-Vorstand soll Beziehung zur Deutschen Bank intensivieren

Alexander Schneider (53) wird zum 1. Mai 2012 neuer Vorstand des Ressorts Banken/Partner bei der Zurich-Gruppe-Deutschland. Schneider kommt von der Deutschen Bank und soll laut Zurich die Beziehung zwischen dem Bonner Versicherer und dem Frankfurter Kreditinstitut intensivieren.

Alexander Schneider, künftig Zurich

Alexander Schneider, künftig Zurich

Schneider tritt die Nachfolge von Thorsten Kocherscheidt an, der das Ressort seit 2008 geleitet hatte und zum 1. Januar 2012 als Zurich CEO Middle East und Africa nach Dubai wechselte. In der Folge übernahm Dr. Jochen Schwarz, Zurich Head of Retail Distribution Global Life, die kommissarische Ressort-Leitung.

Der Diplom-Kaufmann kennt den Bankensektor gut: Seit Oktober 2006 führt Schneider die Deutsche Bank Private & Business Clients in der Region Frankfurt/Hessen-Ost. Davor war er vier Jahre lang Chef der Deutsche Bank 24 in der Region Baden.

Schneider, der verheiratet ist und drei Kinder hat, studierte nach Abschluss seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Nach dem Studium trat er erneut in die Deutsche Bank ein, wo er verschiedene Leitungsfunktionen inne hatte.

Zurich und die Deutsche Bank verbindet eine langjährige Geschäftsbeziehung: Im Fondsgeschäft kooperieren die Unternehmen über die zur Deutsche-Bank-Gruppe gehörenden Fondsgesellschaft DWS Investments. (lk)

Foto: Zurich

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Premiumimmobilien: Die Top sechs Metropolen

Die Nachfrage nach Premiumimmobilien reißt nicht ab. Das zeigt eine Marktanalyse von Dahler & Company, die Umsatz- und Verkaufszahlen von Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäusern mit einem Kaufpreis ab 750.000 Euro an sechs deutschen Top-Standorten untersucht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance platziert 175 Millionen Euro Eigenkapital in 2016

Im Geschäftsjahr 2016 hat die Deutsche Finance Group aus München insgesamt 175 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Davon entfielen 55 Millionen Euro auf zwei Alternative Investmentfonds (AIF) aus dem Privatkundengeschäft.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...