Anzeige
22. September 2014, 16:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherer bietet Kunden “Online-Cleaning” an

Der Versicherer BNP Paribas Cardif hat eine neue Cyber-Versicherung auf den deutschen Markt gebracht. Die Police “Digital Life Protect” greift demnach sowohl bei Identitätsdiebstahl und Reputationsschäden als auch bei Ärger mit Online-Shops oder Urheberrechtsverletzungen. Zudem bietet der Versicherer seinen Kunden ein “Online-Cleaning” zur Tilgung missliebiger Begriffe an.

Im Rahmen eines Identsafe Monitor werde das Netz täglich nach vom Kunden definierten Begriffen durchsucht, erklären die Versicherungsexperten von BNP Paribas Cardif.

Im Rahmen eines “Identsafe Monitor” werde das Netz täglich nach vom Kunden definierten Begriffen durchsucht, erklären die Versicherungsexperten von BNP Paribas Cardif.

Die drei Bausteine Einkaufsschutz, Rechtschutz sowie Identitäts- und Reputationsschutz könnten je nach Bedarf einzeln oder kombiniert abgeschlossen werden, teilt das Unternehmen mit. Der Schutz gelte sowohl für den Versicherten als auch dessen Partner sowie für Kinder im Haushalt bis zu deren ersten Berufsabschluss.

Die Prämie für den Onlineschutz beginnt ab 4,95 Euro im Monat, die Kombination aller Bausteine im Paket kostet monatlich 19,95 Euro.

Rechtsschutz bei Abmahnungen und Rufschädigungen

Digital Life Protect leiste Rechtsschutz bei Abmahnungen, Abo-Fallen, Rufschädigungen und helfe bei der Durchsetzung vertraglicher Rechte, verspricht BNP Paribas Cardif. Für die Regelung von Schadenersatzansprüchen trage der Versicherer alle Anwalts- und Gerichtskosten.

Sollte der Versicherte im Fall von Identitätsdiebstahl unbezahlten Urlaub nehmen müssen, etwa um Behördengänge zu erledigen, zahle BNP Paribas Cardif bis zu 500 Euro wöchentlich. Neben dem Verdienstausfall würden auch die Kosten für neue Identitäts-Dokumente übernommen.

Gefahren beim Online-Shopping seien ebenfalls abgedeckt, heißt es weiter. Hierzu gehöre die Übernahme des Selbstbehalts bei Kreditkartenmissbrauch sowie die Absicherung von im Netz bestellten Waren gegen Diebstahl oder Beschädigung.

Kunde definiert Suchbegriffe zur Wahrung seiner Reputation

Darüber hinaus würden Nutzer benachrichtigt, wenn ihre persönlichen Daten im Internet veröffentlicht werden. Im Rahmen eines “Identsafe Monitor” werde das Netz täglich nach vom Kunden definierten Begriffen durchsucht, erklären die Versicherungsexperten von BNP Paribas Cardif. Falsche und rufschädigende Angaben könnten dann mit dem “Online-Cleaning” wie mit einem “digitalen Radiergummi” gelöscht werden. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...