Anzeige
31. Oktober 2014, 17:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2014: Provisionen, Prominenz, Perspektiven

Auf der DKM 2014 traf sich die Finanz- und Versicherungsbranche zum 18. Mal in Folge, um sich über anstehende Regulierungen und aktuelle Produkte zu informieren. Speziell die Lebensversicherungsreform und ihre Folgen standen in Dortmund im Mittelpunkt der Diskussion. Dazu gab es wieder reichlich Prominenz aus Wirtschaft und Sport. Cash. war mit einem eigenen Stand und Programm vertreten. 

DKM1 in DKM 2014: Provisionen, Prominenz, Perspektiven

DKM 2014: Volle Gänge und großer Informationsbedarf der Fachbesucher

Am 29. und 30. Oktober buhlten in den Westfalenhallen Dortmund 268 Aussteller, 64 Workshops und 15 Kongresse um die Gunst des Fachpublikums. Im Vergleich zum Vorjahr verzichteten 23 Aussteller auf eine DKM-Präsenz. Gleichwohl habe die Zahl der Fachbesucher auf dem Niveau des Vorjahres gelegen, teilte der Messe-Veranstalter, die bbg Betriebsberatungs GmbH, auf Basis vorläufiger Zahlen mit.

LVRG im Fokus

Die derzeitigen Regulierungen lassen die Finanz- und Versicherungsbranche kaum zur Ruhe kommen. Auch der unabhängige Vertrieb ist von den Maßnahmen betroffen. Zu den Hauptthemen der DKM 2014 zählten die Veranstalter allen voran das Lebensversicherungsreformgesetz und die damit einhergehende Überprüfung der derzeitigen Vergütungssysteme seitens der Versicherer sowie die Überarbeitung der Vermittlerrichtlinie und die Reform des Versicherungsaufsichtsgesetzes.

Initiative “gut beraten”

Die Besucher hatten die Auswahl zwischen 64 Workshops, 15 Kongressen und 8 Programmpunkten in der Speaker’s Corner. Damit war das Rahmenprogramm so vielfältig wie noch nie. Bei zahlreichen Workshops und Kongressen konnten Weiterbildungspunkte der Initative „gut beraten“ gesammelt werden.

Insgesamt konnte der Veranstalter als akkreditierter Bildungsdienstleister 16 Weiterbildungspunkte vergeben. Das Interesse der Fachbesucher an diesen Programmpunkten war besonders groß. Damit ist die Initiative „gut beraten“ bei den Vermittlern angekommen.

Branchen- und Sport-Prominenz

Im Speaker’s Corner würdigte Wirtschafts- und Finanzexperte Friedrich Merz die Wirtschafts- und Währungspolitik kritisch, während Finanzmarktexperte Prof. Dr. Wolfgang Gerke die jüngsten Entscheidungen der EZB analysierte und kommentierte.

DKM2 in DKM 2014: Provisionen, Prominenz, Perspektiven

Torwart-Legende Oliver Kahn im Gespräch auf dem Allianz-Stand

Neben der Branchenprominenz waren auch Größen aus dem Sport vertreten. Auf Einladung der Allianz gab Torwart-Titan Oliver Kahn eine Autogrammstunde und wurde von ZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein über Sportliches befragt. Den Abschluss der DKM bildete ein Talk zwischen Kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh und Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund.

Cash. war wie in den Vorjahren mit einem eigenen Stand vertreten und befragte vor laufender Kamera zahlreiche Branchenvertreter aus den Sparten Investmentfonds, Versicherungen und Vertrieb in Video-Interviews zu aktuellen Themen.

Fotos: Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...