Anzeige
Anzeige
12. September 2014, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondspolicen: Warten auf den Wandel

Stirbt die klassische Lebensversicherung aus? In der Branche mehren sich die Stimmen, die diese Frage bejahen. Doch was würde danach folgen? Fondspolicen schicken sich an, das Erbe der Klassik anzutreten, doch viele Verbraucher sind noch skeptisch.

Fondspolicen: Warten auf den Wandel

Von den rund 40 Millionen Rentenversicherungen bestehen knapp zehn Millionen Verträge als fondsgebundene Variante.

“Die klassische Lebensversicherung wird es in Zukunft nicht mehr geben”, meint Hans Eder, Director Financial Services von der Münchener Unternehmensberatung h&z. Die Lebensversicherung stehe derzeit massiv unter Druck, so Eder, allerdings bedeute dies nicht das Aus für die Lebensversicherung. “Sie wird in anderer Form weiterhin ein wesentlicher Baustein der Altersvorsorge bleiben”, betont der Unternehmensberater.

Rückgang betrifft alle Arten von Lebensversicherungsprodukten

Eder und sein Team haben in einer aktuellen Studie die Bilanzen der letzten Geschäftsberichte von 75 Versicherungsunternehmen in Deutschland bewertet. Dabei habe sich gezeigt, so die h&z-Analysten, dass die Beitragssumme der laufenden Neuzugänge in der Lebensversicherung seit 2011 sinke. Im vergangenen Jahr sei der Rückgang mit über zwölf Prozent besonders auffallend, heißt es weiter, zumal der Rückgang “alle Arten von Lebensversicherungsprodukten betraf”.

Hingegen stieg das Volumen des Einmalbeitragsgeschäfts im vergangenen Jahr um 14 Prozent im Vergleich zu 2012, erklären die Berater – und schicken einen weniger erfreulichen Satz hinterher: “Allerdings zeigt ein gutes Drittel der untersuchten Lebensversicherer auch hier kein Wachstum”.

Wesentlich optimistischer äußern sich die Experten des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) zur Lage der Lebensversicherer: “Die 2013 gezählten 39,8 Millionen Rentenversicherungsverträge sind ein Beweis dafür, dass sich die Bereitschaft, fürs Alter vorzusorgen, erkennbar geändert hat”, teilt das DIA mit. So seien im Jahr 2000 lediglich 9,9 Millionen Verträge gezählt worden.

“Fonsgebundene Rentenversicherungen weitgehend entkoppelt von andauernder Niedrigzinsphase”

Von den rund 40 Millionen Rentenversicherungen bestehen knapp zehn Millionen Verträge als fondsgebundene Variante. Zudem gibt es 4,2 Millionen fondsgebundende Lebensversicherungen (FLV).

Zusammen ergibt dies einen Bestand von rund 14 Millionen Fondspolicen. Davon entfällt mehr als die Hälfte auf nur fünf Versicherer: Dies sind allen voran die Aachen Münchener, die zum Generali-Konzern gehört, sowie die Zurich Versicherung. Mit deutlichem Abstand folgen HDI, Generali und die Nürnberger (siehe Grafik).

Fondspolicen: Warten auf den Wandel

Die fünf Versicherer mit dem größten Bestand an fondsgebundenen Versicherungen in 2013 (nach Zahl der Verträge). Quelle: h&z

 

Seite zwei: “Kunden nach wie vor verunsichert”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Renten sollen um 1,9 (West) und 3,6 Prozent (Ost) steigen

Die Renten in Deutschland sollen Mitte des Jahres um 1,9 Prozent im Westen und 3,6 Prozent im Osten steigen. Das teilte das Bundessozialministerium am Mittwoch in Berlin mit. Damit beträgt der aktuelle Rentenwert (Ost) nun 95,7 Prozent des aktuellen Rentenwerts West. Bisher lag er bei 94,1 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Legg Mason legt neuen High-Yield-Fonds für Instis auf

In Deutschland haben viele Anleger immer noch stark mit den negativen Realzinsen zu kämpfen. Legg Mason will von diesem Trend profitieren und bietet ein Fonds, der in hochverzinsliche Wertpapiere anlegt, für professionelle Investoren an.

mehr ...

Berater

DVAG, MLP & Co.: Mehr Frauenpower im Finanzvertrieb

In der Finanz- und Versicherungsberatung sind Frauen immer noch in der Minderheit. Und das, obwohl die Beratertätigkeit heute schon gender-neutrale Vergütungs- und Entwicklungschancen bietet.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...