6. Oktober 2014, 08:57

“Kfz-Versicherungen bleiben primär ein Vermittlergeschäft”

Dr. Per-Johan Horgby, Vorstand Privatkunden des Hannoveraner Versicherungskonzerns VHV Allgemeine, sprach mit Cash. über die aktuellen Entwicklungen im Markt für Kfz-Versicherungen und erklärte, wie er über Telematik-Tarife, Vergleichsportale und Prämienerhöhungen denkt.

Kfz-Versicherungen bleiben primär ein Vermittlergeschäft

Per-Johan Horgby, Vorstand Privatkunden der VHV Allgemeine AG

Cash.: Das Erschließen großer Datenmengen, auch “Big Data” genannt, wird auch für Versicherer immer interessanter. Welche Planungen haben Sie bezüglich Telematik-Tarife getroffen, die auf Kunden abzielen, die bereit sind, ihr Fahrverhalten elektronisch aufzeichnen zu lassen?

Horgby: Neue Technologien, die der Sicherheit der Kunden dienen, sind bei uns immer von Interesse und wir wertend diese regelmäßig aus. Im Rahmen eines Pilotprojektes haben wir deswegen auch bereits die Telematik-Technik getestet, die schon in mehreren europäischen Ländern erfolgreich eingesetzt wird. Ob und inwiefern wir die gewonnenen Erfahrungen für ein neues Tarifangebot nutzen, wird die Zukunft zeigen.

Die Vergleichsportale für Versicherungen sind in das Visier der europäischen Versicherungsaufsicht EIOPA geraten. Ein neuer Leitfaden soll “Transparenz, Einfachheit und Fairness” bei Online-Vergleichen von Versicherungsprodukten fördern. Wie bewerten Sie diesen Schritt vor dem Hintergrund der wachsenden Marktmacht der Portale?

Wir begrüßen es, wenn in das Thema der Vergleichsportale mehr Transparenz kommt. Denn auch unsere Kunden suchen natürlich im Internet nach ersten Informationen zu Versicherungslösungen. Dabei sollten sie natürlich die dortigen Informationen durch eine entsprechende Transparenz möglichst objektiv bewerten können.

Google hat den Eintritt in den deutschen Versicherungsmarkt bislang nur angekündigt ohne konkrete Schritte folgen zu lassen. Wie sieht Ihr Haus einem möglichen Markteintritt von Google entgegen?

Wir begrüßen jeden kompetenten und verantwortungsbewussten Vertriebspartner im Markt und sind gespannt was da kommt. Dennoch gehen wir davon aus, dass auch in Zukunft der Verkauf von Kfz-Versicherungen durch die Beratungsleistung des Vermittlers primär ein Vermittlergeschäft bleibt.

Eine Umfrage der Fachzeitschrift “AssCompact” ergab, dass die VHV der mit Abstand beliebteste Autoversicherer aus Vermittlersicht ist. Wie erklären Sie sich den Erfolg und was unternehmen Sie, um Ihre Position zu verteidigen?

Die VHV versteht sich als Partner der Vermittler. Diese wollen wir bestmöglich in ihrer Arbeit unterstützen. Das machen wir in zweifacher Weise: Erstens mit ausgezeichneten Produkten, die ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und innovative Produktmerkmale aufweisen. Die VHV hat zum Beispiel als erster Anbieter die so genannte Leistungs-Update-Garantie eingeführt, bei der Kunden von Verbesserungen späterer Tarifgenerationen automatisch profitieren.

Seite zwei: “Tarifanpassungen haben zu keinerlei Nachteilen geführt”

Weiter lesen: 1 2


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Warum Riestern wichtig bleibt

Altersvorsorge wird zum Politikum: Runde Tische, Deutschlandrente, Rückabwicklung der Riester-Rente oder gleich die große Rentenreform – die Sicherung der finanziellen Zukunft könnte sich zum Wahlkampfthema entwickeln. Grund genug besteht. Gastbeitrag von Tobias Haff, Procheck24.

mehr ...

Immobilien

Effizientes Heizen: Mehrfachförderung möglich

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat am 12. Mai eine Offensive für das Energiesparen gestartet. Die Bundesregierung fördert Umbaumaßnahmen für mehr Energieeffizienz besonders stark, wenn Verbraucher auf erneuerbare Energien setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Dem “Brexit” ein Schnäppchen schlagen

Anleger können auf eine breite Auswahl von Assetklassen zurückgreifen, um ihr Portfolio für die verschiedenen Ausgangsszenarien des britischen EU-Referendums abzusichern.

mehr ...

Berater

Interessieren statt informieren: Setzen Sie auf Kundennutzen statt Faktenflut!

Verkaufen heißt, andere zu Taten zu bewegen. Fünf Tipps helfen Ihnen dabei, im Verkaufsgespräch sicherzustellen, dass Sie gegenüber Ihren Kunden die richtigen Signale senden. Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Hahn Gruppe: Großes Stühle-Rücken im Aufsichtsrat

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhard Freiherr von Dalwigk sowie Wolfgang Erbach, Robert Löer und Bärbel Schomberg sind mit Auslaufen ihrer Mandate aus dem Aufsichtsrat der Hahn Gruppe ausgeschieden.

mehr ...

Recht

Immobilie geerbt: Was ist zu tun?

Viele Bundesbürger werden in den kommenden Jahren eine Immobilie erben. Doch welche Schritte sind im konkreten Fall notwendig, um das Erbe anzutreten und wie steht es mit den Freibeträgen? Gastbeitrag von Dr. Anton Steiner, Deutsches Forum für Erbrecht e.V

mehr ...