Anzeige
26. Februar 2015, 11:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz meldet unerwarteten Gewinnrückgang

Allianz SE hat im vierten Quartal weniger verdient. Die Konzerntochter Pacific Investment Management Co. (Pimco) verzeichnete nach dem Ausscheiden von Bill Gross Abflüsse von Kundengeldern.

Diekmann Allianz in Allianz meldet unerwarteten Gewinnrückgang

Der Vermögensverwalter Pimco, den die Allianz im Jahr 2000 übernahm, stellt eine Herausforderung für den designierten Vorstandsvorsitzenden Oliver Bäte dar, der im Mai die Nachfolge von Michael Diekmann (Foto) antreten soll.

Der Nettogewinn fiel auf 1,22 Milliarden Euro, nach 1,26 Milliarden Euro im Vorjahr, wie die Allianz am Donnerstag in München mitteilte.

Damit wurde die Durchschnittsschätzung von 1,41 Milliarden Euro aus einer Bloomberg-Umfrage unter zehn Analysten verfehlt.

Das operative Ergebnis im Segment Vermögensverwaltung, zu dem Pacific Investment Management Co. und Allianz Global Investors gehören, ging von zuvor 703 Mio. Euro auf 588 Millionen Euro zurück. Die Nettomittelabflüsse aus den verwalteten Vermögen für Dritte summierten sich im Gesamtjahr auf 236 Milliarden Euro. Im Jahr 2013 waren netto 12 Milliarden Euro abgeflossen.

Allianz-Aktie an Börse zugelegt

Die Allianz-Aktie hat seit Jahresbeginn an der Frankfurter Börse um 8,8 Prozent zugelegt. Damit kommt der Konzern auf eine Bewertung von 68 Milliarden Euro. Der Bloomberg Europe 500 Insurance Index bringt es seit Anfang Januar auf ein Plus von 12 Prozent.

Der im kalifornischen Newport Beach ansässige Vermögensverwalter Pimco, den die Allianz im Jahr 2000 übernahm, stellt eine Herausforderung für den designierten Vorstandsvorsitzenden Oliver Bäte dar, der im Mai die Nachfolge von Michael Diekmann antreten soll.

Versicherungskonzern beruhigt Investoren

Der Versicherungskonzern versucht, seine Investoren – darunter BlackRock Inc. und Deutsche Bank AG – zu beruhigen, die bleibende Schäden durch das Ausscheiden von Bill Gross bei Pimco fürchten. Gross verwaltete dessen Flaggschiff-Fonds Total Return. Pimco trägt rund ein Viertel zum operativen Gewinn der Allianz bei.

Im Einklang mit anderen Versicherern hat die Allianz die Dividende für 2014 angehoben. Während für 2013 noch 5,30 Euro je Aktie ausgeschüttet wurden, bekommen die Aktionäre jetzt 6,85 Euro. Nach Bloomberg Dividend Forecast waren 7 Euro je Aktie zu erwarten. Die Versicherungsbranche gibt den Investoren Geld zurück, da sich im Niedrigzinsumfeld kaum rentable Anlagemöglichkeiten ergeben.

Quelle: Bloomberg

Foto: Allianz

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...