2. Dezember 2015, 12:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die besten Haftpflichtversicherungen

Das Verbrauchermagazin “Ökotest” hat Haftpflichtversicherungen getestet. Insgesamt fällt das Ergebnis der Analyse erfreulich aus: So sei kein Tarif schlecht, allerdings gebe es große Preisunterschiede am Markt.

Haftpflichtversicherungen

Das Verbrauchermagazin “Ökotest” hat Haftpflichtversicherungen getestet – mit einem erfreulichen Ergebnis.

Die bewerteten Tarife wurden in drei Fallgruppen eingeteilt: Schutz für Singles, Senioren und Familien.

Beste Tarife für Singles, Senioren und Familien

Da recht viele Tarife aufgrund der hohen Leistungsdichte im Haftpflichtbereich auf dem ersten Rang gelandet sind, werden hier nur die Policen präsentiert, die bei der Bewertung die maximale Punktzahl erreicht haben.

Bei dem Schutz für Alleinstehende sind dies die Produkte “Einfach Besser Plus” und “Einfach Komplett” der Haftpflichtkasse Darmstadt und “Prima Plus Sorglos” von Swiss Life Partner.

Bei dem Modellfall Haftpflichtschutz für Senioren überzeugten die Absicherungen “Einfach Besser Plus Senior” und “Einfach Komplett Senior” der Haftpflichtkasse Darmstadt, “Klassik-Garant Exklusiv 55plus” und “Klassik-Garant Exklusiv mit Best-Leistungs-Garantie (55plus)” des Versicherers VHV, “BOXflex Premium” der Axa Versicherungen, “Prima Plus Sorglos” von Swiss Life Partner und “Komfort inkl. Baustein Plus” der Helvetia Versicherungen.

Im Familiensegment erhielten “Klassik-Garant Exklusiv” und “Klassik-Garant Exklusiv mit Best-Leistungs-Garantie” der VHV, “Einfach Besser Plus” und “Einfach Komplett” der Haftpflichtkasse Darmstadt und schließlich das “Prima Plus Sorglospaket” von Swiss Life Partner die maximale Punktzahl.

Erfreuliches Ergebnis

Dem Verbrauchermagazin zufolge sei der Test erfreulich ausgefallen. Kein Tarif ist demnach wirklich schlecht, denn alle verfügten über die wesentlichen Grundleistungen. Selbst eine relativ schlecht bewertete Police sei demzufolge immer noch besser als gar keine Haftpflicht-Absicherung.

Auffällig sei indes eine relativ große Preisspreizung am Markt. So seien die kostspieligsten Tarife fast viel Mal teurer als die günstigsten Produkte.

Insgesamt wurden 263 Familien-, Senioren und Singlepolicen von 52 Versicherern und Konzeptanbietern getestet. (nl)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. Hallo NL, dieses Ergebnis ist sehr verwunderlich, weil weder die InterRisk mit ihren Hochleistungstarifen noch die NV zum Beispiel ab Alter 50 genannt wird, die beide in den Leistungen und oder im Beitrag TOP sind.

    Kommentar von Cornelius Kolb — 3. Dezember 2015 @ 19:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

VSAV: IDD-Umsetzung schwächt Verbraucherschutz

Die Umsetzung europäischen Vertriebsrichtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) in deutsches Recht schadet dem Verbraucherschutz, meint die Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler e.V. (VSAV). Sie hat sich daher mit einem Brief an das Ministerium für Justiz und Verbraucherschutz gewandt.

mehr ...

Immobilien

Bundesbank sieht Preisexplosion bei Immobilien mit Sorge

Teils extreme Preissteigerungen bei Wohnimmobilien in Deutschland machen der Bundesbank Sorge. Vor allem an sieben Standorten sei das Niveau weiter bedenklich in die Höhe geschnellt.

mehr ...

Investmentfonds

Dies sind Branchen mit Kurspotenzial

In den vergangenen acht Jahren war die Erzielung von Renditen auf Beta-Basis recht einfach. Dies liegt an der Hausse in diesem Zeitraum. Die Generierung von Alpha ist aber deutlich komplexer geworden. Gastkommentar von Suneil Mahindru, Goldman Sachs Asset Management

mehr ...

Berater

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Konsultation: „AIF-Geschäftsführung ist nicht qualifiziert“

Die BaFin hat die Frist für Stellungnahmen zu ihrem jüngsten Schreiben um zwei Wochen verlängert. Der Korrekturbedarf ist offenbar groß. Doch frühere Aussagen der Behörde lassen ahnen, wo ihre Grenzen liegen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

VDVM: Bafin schießt übers Ziel hinaus

Der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM) kritisiert die Ausführungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum BGH-Urteil zur Schadenregulierung. Der Verband will sich gegen eine “so pauschale und undifferenzierte Beschränkung des Berufsbildes des Versicherungsmaklers” wehren.

mehr ...