Anzeige
Anzeige
2. Dezember 2015, 12:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die besten Haftpflichtversicherungen

Das Verbrauchermagazin “Ökotest” hat Haftpflichtversicherungen getestet. Insgesamt fällt das Ergebnis der Analyse erfreulich aus: So sei kein Tarif schlecht, allerdings gebe es große Preisunterschiede am Markt.

Haftpflichtversicherungen

Das Verbrauchermagazin “Ökotest” hat Haftpflichtversicherungen getestet – mit einem erfreulichen Ergebnis.

Die bewerteten Tarife wurden in drei Fallgruppen eingeteilt: Schutz für Singles, Senioren und Familien.

Beste Tarife für Singles, Senioren und Familien

Da recht viele Tarife aufgrund der hohen Leistungsdichte im Haftpflichtbereich auf dem ersten Rang gelandet sind, werden hier nur die Policen präsentiert, die bei der Bewertung die maximale Punktzahl erreicht haben.

Bei dem Schutz für Alleinstehende sind dies die Produkte “Einfach Besser Plus” und “Einfach Komplett” der Haftpflichtkasse Darmstadt und “Prima Plus Sorglos” von Swiss Life Partner.

Bei dem Modellfall Haftpflichtschutz für Senioren überzeugten die Absicherungen “Einfach Besser Plus Senior” und “Einfach Komplett Senior” der Haftpflichtkasse Darmstadt, “Klassik-Garant Exklusiv 55plus” und “Klassik-Garant Exklusiv mit Best-Leistungs-Garantie (55plus)” des Versicherers VHV, “BOXflex Premium” der Axa Versicherungen, “Prima Plus Sorglos” von Swiss Life Partner und “Komfort inkl. Baustein Plus” der Helvetia Versicherungen.

Im Familiensegment erhielten “Klassik-Garant Exklusiv” und “Klassik-Garant Exklusiv mit Best-Leistungs-Garantie” der VHV, “Einfach Besser Plus” und “Einfach Komplett” der Haftpflichtkasse Darmstadt und schließlich das “Prima Plus Sorglospaket” von Swiss Life Partner die maximale Punktzahl.

Erfreuliches Ergebnis

Dem Verbrauchermagazin zufolge sei der Test erfreulich ausgefallen. Kein Tarif ist demnach wirklich schlecht, denn alle verfügten über die wesentlichen Grundleistungen. Selbst eine relativ schlecht bewertete Police sei demzufolge immer noch besser als gar keine Haftpflicht-Absicherung.

Auffällig sei indes eine relativ große Preisspreizung am Markt. So seien die kostspieligsten Tarife fast viel Mal teurer als die günstigsten Produkte.

Insgesamt wurden 263 Familien-, Senioren und Singlepolicen von 52 Versicherern und Konzeptanbietern getestet. (nl)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Hallo NL, dieses Ergebnis ist sehr verwunderlich, weil weder die InterRisk mit ihren Hochleistungstarifen noch die NV zum Beispiel ab Alter 50 genannt wird, die beide in den Leistungen und oder im Beitrag TOP sind.

    Kommentar von Cornelius Kolb — 3. Dezember 2015 @ 19:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Studie: Keine spürbaren Entlastungen durch PSG I

Nur ein Viertel der Pflegenden in Deutschland stellen seit dem Inkrafttreten des ersten Pflegestärkungsgesetzes (PSG I) eine Verbesserung der eigenen Situation fest. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Continentale Krankenversicherung hervor.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft den Commerzbank-Tower

Die Patrizia Immobilien AG kauft eines der Wahrzeichen der Frankfurt Skyline – den Commerzbank-Tower. Das Gebäude am Kaiserplatz ist mit seinen 259 Metern das höchste Gebäude in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank im Abwärtsstrudel

Die Verunsicherung über die Stabilität der Deutschen Bank sitzt tief – trotz aller Bemühungen der Frankfurter, wieder Ruhe einkehren zu lassen. Und langsam werden auch andere Geldhäuser in Mitleidenschaft gezogen. Die Finanzmärkte sind hochnervös.

mehr ...

Berater

Commerzbank: Jobabbau vor allem in Deutschland

Weniger Stellen, weniger Geschäftsbereiche, mehr Digitalisierung – der neue Konzernchef Zielke baut die Commerzbank radikal um. Der Vorstand ist überzeugt, die Bank damit profitabler zu machen. Der Verkauf der Firmenzentrale spült Geld in die Kasse.

mehr ...

Sachwertanlagen

Buss Capital veröffentlicht Leistungsbilanz 2015

Der Asset Manager Buss Capital hat seine Leistungsbilanz für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht. Im Schnitt zahlten die zehn laufenden geschlossenen Fonds demnach 6,4 Prozent der Einlagen an die Anleger aus.

mehr ...

Recht

34i GewO: Der Countdown läuft

In einem knappen halben Jahr müssen Baufinanzierungsberater den Sachkundenachweis für Paragraf 34i GewO haben. Neben einigen Herausforderungen bietet sich die Chance, die Professionalisierung der Branche voranzutreiben. Gastbeitrag von Jörg Haffner, Qualitypool

mehr ...