Anzeige
Anzeige
7. Mai 2015, 08:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VHV legt bei Marktanteilen zu

Die VHV Gruppe hat das Geschäftsjahr 2014 in einem unverändert herausfordernden Marktumfeld erfolgreich abgeschlossen und konnte damit ihre positive Entwicklung der zurückliegenden Jahre fortsetzen.

Uwe-reutervhv750 in VHV legt bei Marktanteilen zu

Uwe H. Reuter, VHV: “Mit unserem Jahresergebnis haben wir uns gut auf die gesteigerten regulativen Anforderungen an die Versicherungswirtschaft vorbereitet, die bereits im laufenden Jahr mit zusätzlichen Kosten für uns verbunden sein werden”.

Das Unternehmen konnte nach eigenen Angaben in allen Geschäftsfeldern Marktanteile gewinnen. Bei allen relevanten Kennziffern erreichte das Unternehmen eine gute bis sehr gute Entwicklung. Mit einer deutlichen Steigerung seiner Ertragskraft und Profitabilität konnte das Unternehmen im Interesse seiner Kunden auch 2014 seine finanzielle Substanz und Stabilität weiter stärken.

Anstieg der Durchschnittsbeiträge bei Kfz

Dabei profitierte der Kompositbereich insbesondere von einem Anstieg der Durchschnittsbeiträge im Kfz-Geschäft sowie von dem Wachstum in den Sach-, Haftpflicht-, Unfall- und Technischen Versicherungen in einem insgesamt sehr schadensarmen Jahr. Als Spezialversicherer der Bauwirtschaft profitierte die VHV von der positiven konjunkturellen Lage. Die daraus resultierenden steigenden Lohn-, Umsatz- und Honorarsummen bilden die Grundlage für die Beitragsbemessung der Bauversicherungen.

Mehr Bestand im Bereich Leben

Im Lebenbereich konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben trotz der öffentlichen Diskussionen um die Lebensversicherung seinen Bestand weiter ausbauen und insbesondere im Bereich der Risikolebensversicherung weiter wachsen.

Konzernergebnis über Vorjahr

Das Konzernergebnis beträgt nach Steuern und Substanz stärkenden Maßnahmen 103,8 Millionen Euro. Es liegt damit 51,2 Millionen Euro über dem Ergebnis des Vorjahres (Vj.: 52,6 Millionen Euro). Auf Gruppenebene stieg die Zahl der Versicherungsverträge um 1,9 Prozent auf 9,12 Millionen Stück (Vj.: 8,95 Millionen Stück) und die verdienten Beiträge um 2,4 Prozent auf 2,69 Milliarden Euro (Vj.: 2,63 Milliarden Euro).

Seite 2: Erhöhter Kapitalanlagebestand

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Studie: Keine spürbaren Entlastungen durch PSG I

Nur ein Viertel der Pflegenden in Deutschland stellen seit dem Inkrafttreten des ersten Pflegestärkungsgesetzes (PSG I) eine Verbesserung der eigenen Situation fest. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Continentale Krankenversicherung hervor.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft den Commerzbank-Tower

Die Patrizia Immobilien AG kauft eines der Wahrzeichen der Frankfurt Skyline – den Commerzbank-Tower. Das Gebäude am Kaiserplatz ist mit seinen 259 Metern das höchste Gebäude in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank im Abwärtsstrudel

Die Verunsicherung über die Stabilität der Deutschen Bank sitzt tief – trotz aller Bemühungen der Frankfurter, wieder Ruhe einkehren zu lassen. Und langsam werden auch andere Geldhäuser in Mitleidenschaft gezogen. Die Finanzmärkte sind hochnervös.

mehr ...

Berater

Commerzbank: Jobabbau vor allem in Deutschland

Weniger Stellen, weniger Geschäftsbereiche, mehr Digitalisierung – der neue Konzernchef Zielke baut die Commerzbank radikal um. Der Vorstand ist überzeugt, die Bank damit profitabler zu machen. Der Verkauf der Firmenzentrale spült Geld in die Kasse.

mehr ...

Sachwertanlagen

Buss Capital veröffentlicht Leistungsbilanz 2015

Der Asset Manager Buss Capital hat seine Leistungsbilanz für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht. Im Schnitt zahlten die zehn laufenden geschlossenen Fonds demnach 6,4 Prozent der Einlagen an die Anleger aus.

mehr ...

Recht

34i GewO: Der Countdown läuft

In einem knappen halben Jahr müssen Baufinanzierungsberater den Sachkundenachweis für Paragraf 34i GewO haben. Neben einigen Herausforderungen bietet sich die Chance, die Professionalisierung der Branche voranzutreiben. Gastbeitrag von Jörg Haffner, Qualitypool

mehr ...