16. Februar 2016, 16:02

Helvetia setzt Ratgeber-Reihe für Vermittler fort

Die Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG stellt Vertriebspartnern zum dritten Mal in Folge ihr “Vertriebs-Kompendium” zur Verfügung. Darin finden sich wichtige Zahlen, Daten und Fakten aus dem Finanz- und Versicherungsbereich. Das Unternehmen erklärt, warum das gedruckte Kompendium auch im digitalen Zeitalter relevant bleibt.

Helvetia setzt Ratgeber-Reihe für Vermittler fort

Zwar biete eine Online-Suche über eine Suchmaschine häufig schnell eine Antwort, doch dieser Weg sei nicht immer verfügbar, sagt Norbert Piechowiak, Geschäftsführer der Helvetia Leben Maklerservice.

In dem rund 90-seitigen Buch im Westentaschenformat finden sich laut Helvetia wichtige Kennzahlen der gesetzlichen Versicherungssysteme, Übersichten zur privaten- und betrieblichen Altersversorgung sowie Wissen zur Fondsanlage, zu Steuern und zum Thema Erben & Schenken. Darüber hinaus seien alle Themen übersichtlich aufbereitet und mit praxisnahen Beispielen versehen, teilte der Versicherer mit.

Online-Recherche vor den Augen des Kunden “nicht praktikabel”

Zwar biete eine Online-Suche über eine Suchmaschine häufig schnell eine Antwort, doch dieser Weg sei nicht immer verfügbar, erklärt Norbert Piechowiak, Geschäftsführer der Helvetia Leben Maklerservice, die Vorzüge des Buches. Zudem sei eine Online-Recherche vor den Augen des Kunden “nicht praktikabel”, ergänzt Piechowiak, und einige Fakten, wie etwa Steuersätze laufender Rentenzahlungen, “nur tief versteckt im Gesetzestext zu finden”.

Vertriebspartner der Helvetia können das Vertriebs-Kompendium ab sofort bei ihrem persönlichen Helvetia-Betreuer anfordern. Eine PDF-Version ist auch im Download-Bereich der Helvetia Leben Makler Service GmbH erhältlich. (lk)

Foto: Helvetia


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Ergo-Auslandschef Messemer geht

Der nächste Ergo-Vorstand geht: Dr. Jochen Messemer (50) verlässt den Düsseldorfer Versicherer zum Jahresende. Messemer verantwortet im Vorstand der Ergo Group das internationale Geschäft. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

mehr ...

Immobilien

Deutlich mehr Bauaufträge als im Vorjahr

Der Boom auf dem Bau hält dank extrem niedriger Zinsen an. Im April verzeichnete das Bauhauptgewerbe in Deutschland preisbereinigt 18,2 Prozent mehr neue Aufträge als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM: EU verliert marktfreundlichstes großes Mitglied

Stefan Kreuzkamp, Chief Investment Officer der Deutschen Asset Management, sieht lange Liste potenzieller Auswirkungen durch den Brexit.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus und streicht 3.000 Stellen

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung – so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

mehr ...

Sachwertanlagen

Praxistag Digitalisierung: Information und Austausch

Talonec Business Solutions und Xpecto laden zum Praxistag Digitalisierung am 6. Juli nach München ein. Vom wissenschaftlichen Ansatz bis zur digitalen Zeichnung sollen Möglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung aufgezeigt und diskutiert werden.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...