Clark übernimmt Allfinanzler UB Partner

Christopher Oster, CEO und Mitgründer von Clark
Foto: Clark
Christopher Oster, CEO und Mitgründer von Clark

Die Clark Group, übernimmt das Schweizer Allfinanzunternehmen UB Partner aus Zofingen. Mit der Übernahme möchte das Insurtech mit Hauptsitz in Frankfurt am Main seine Wachstumsstrategie fortsetzen und seine Präsenz auf dem europäischen Markt und in der Schweiz stärken. Der Zusammenschluss mit UB Partner erweitert das Portfolio der Gruppe um ein führendes Maklerunternehmen im Schweizer Markt. 

UB Partner ist seit 2010 auf dem Schweizer Versicherungsmarkt im Bereich der Optimierung von Finanzlösungen tätig. Es ist das Ziel des Unternehmens, Transparenz in die Finanzwelt zu bringen und individuelle, kundenorientierte Lösungen anzubieten. 

Wachstum im Schweizer Versicherungsmarkt

„Durch die Integration in die Clark Group schaffen wir eine noch nie dagewesene Konstellation in der Schweiz. Mit der Kombination von Marketing, Technologie und Beratung können wir unsere Wachstumsstrategie noch schneller vorantreiben und unseren Kund:innen ein einzigartiges Erlebnis bieten”, sagt Thierry Dreier, Gründer und Leiter Marketing und Vertrieb bei UB Partner.

Clark wurde im Jahr 2015 durch den heutigen Geschäftsführer für Deutschland, Marco Adelt, Chris Lodde, Geschäftsführer International und Christopher Oster (CEO) gegründet. Seither konnte das Insurtech internationale Investoren wie Allianz X, Tencent, White Star Capital und Portag3 gewinnen und mehr als 170 Millionen Euro einsammeln.

Im November 2021 gab das Frankfurter Insurtech die Integration der Finanzen-Gruppe bekannt, einer europäischen Plattform für Informationen über Versicherungs- und Finanzprodukte. Clark gilt aufgrund der hohen Investitionen als sogenanntes Unicorn und zählt zu den größten Insurtechs der Welt. Die im Frühjahr 2022 gegründete Clark Group hat mehr als zwei Millionen Kunden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel