AMC: Die besten Versicherer-Websites 2022

Foto: Shutterstock

1995 gingen die ersten Versicherungswebseiten online. Mittlerweile sind die Seiten Anlaufpunkt und Aushängeschild der Gesellschaften im Netz. AMC hat jetzt für die 26. Ausgabe der Studie "Asskuranz im Internet" die Webseiten von 122 Versicherern analysiert und bewertet.

Der Assekuranz Marketing Circle (AMC) hat sein alljährliches Ranking der besten Versicherer-Websites veröffentlicht. Für die AMC-Studie „Die Assekuranz im Internet“ 2022 wurden 122 Versicherer-Websites analysiert, gerankt und bewertet.

Zehn Versicherer wurden auf dem AMC-Herbstmeeting ausgezeichnet: Allianz, Arag, Axa, Cosmos Direkt, Ergo, Nürnberger, R+V, Union Krankenversicherung, Versicherungskammer Bayern, Württembergische. Ihre Websites erfüllte über 85 Prozent der angesetzten Studienkriterien und gehören damit zu den Top-Websites 2022, so der AMC in seiner Begründung.

Im Fokus der Analyse standen diesmal Storytelling, Online, Dialog beziehungsweise Beratung sowie Servicethemen und Ratgeber.

Die Messlatte im Internet wird – und das dürfte kaum überraschen – nicht von den Versicherungs-Websites hochgelegt. Vielmehr würden die Erwartungen von Nutzerinnen und Nutzer geprägt von Amazon und Co., so AMC. Und hier sei alles sofort und selbstverständlich online möglich.

Ziel der Analyse sei, herauszufiltern, ob die Erwartungen anspruchsvoller Nutzer – bei Produkten, Services und Dialog erfüllt würden. Wie spürbar ist die Kundenzentrierung auf den Websites der Versicherer?

Das ist Top

Aktuell können sich Versicherer auf ihren Websites durch authentische Stories jenseits von Marketing-Sprech, durch echte Kundenbewertungen, durch eine bequem zu terminierende Videoberatung, durch Live-Chats und Chatbots hervortun. Auch gut gemachte Ratgeber, die echte Hilfestellung geben, vielleicht sogar noch via App zur Verfügung stehen, stechen aus dem gewohnten Bild heraus.

Wer dann noch seine Produkte nutzergerecht aufbaut, etwa durch verdauliche Informationshäppchen („das Wichtigste in 30 Sekunden“), durch Videos und starke Grafiken, und diese durch Kundenerfahrungen verstärkt, setzt sich ebenfalls ab.

Top sind auch kommunikativ begleitete Angebotsprozesse und effizient eingebundene Experten, deren Beratungsqualität idealerweise über direkt verknüpfte Kundenbewertungen schnell zu erfassen ist.

Mehr Videoberatung und Chats

„Nach so vielen Analysejahren finden wir immer wieder tolle Umsetzungen auf den Websites der Versicherer. Und doch hätten wir hier und da mehr erwartet: Zum Beispiel ein deutliches Plus bei Videoberatung und Chats. Auch im Storytelling sind die Versicherer sehr zurückhaltend – dabei gibt es im Kontext von Versicherungen sicher viele gute (Erfolgs-)Geschichten zu erzählen“, resümiert AMC-Studienleiterin Désirée Schubert.

Seit 1996 analysiert der AMC (www.amc-forum.de) jährlich die Websites der deutschen
Versicherer. Über 120 Websites wurden zwischen September und November 2022 einer intensiven
Analyse unterzogen. Insgesamt wurden 80 Kriterien in den sieben Hauptbereichen Unternehmen, Kontakt & Dialog, Tarifierung & Produkte, Beratung, Service, Vertrieb, User Experience abgeprüft.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel