Haftpflichtkasse verlängert mit Roland Roider und schafft Vorstandressort für Digitalisierung

Foto: Die Haftpflichtkasse
Roland Roider, Vorstandsvorsitzender der Haftpflichtkasse

Der Aufsichtsrat der Haftpflichtkasse VVaG hat in seinen Sitzungen im März und im September 2022 zwei wichtige Personalentscheidungen mit Bezug auf den Vorstand des Unternehmens getroffen: Zum einen bleibt der amtierende Vorstandsvorsitzende Roland Roider (60) weitere fünf Jahre bis Ende Dezember 2027 im Amt. Darüber hinaus bestellte er mit Wirkung zum 1. Januar 2023 Rolf Saalfrank (60) zum neuen Vorstandsmitglied.

Roider gehört bereits seit 2012 dem Vorstand an und führt seit 2019 den Vorsitz des Vorstands der Haftpflichtkasse VVaG. Der gelernte Versicherungskaufmann verantwortet die Ressorts Personal, Finanzen und Kapitalanlagen, Allgemeine Verwaltung, Recht, Vertrieb und Marketing.

Rolf Saalfrank stammt aus Würzburg. Der Diplom-Informatiker war 15 Jahre lang als IT-Manager tätig, unter anderem als Leiter der Software-Entwicklung bei ProSieben und als Geschäftsleiter IT bei Premiere (heute Sky). Anschließend leitete er zehn Jahre lang umfangreiche IT-Transformationsprogramme – beispielsweise bei O2 Telefónica und bei der Deutschen Telekom.

Danach machte sich Saalfrank mit der Prozess- und Organisationsberatung mb-level4 selbstständig, auf deren Kundenliste sich viele namhafte Unternehmen wie Volkswagen, Lufthansa und Deutsche Bank finden. Mit dem neu geschaffenen Ressort Digitalisierung & Technik wird er IT, Betriebsorganisation, Unternehmensentwicklung sowie das Projekt-Management-Office (PMO) verantworten.

„Die Vertragsverlängerung von Roland Roider um weitere fünf Jahre bis Ende 2027 zahlt auf unsere langfristige Unternehmensstrategie ‚Gemeinsam Exzellent 2025‘ ein. Mit ihm und dem gesamten Team der Haftpflichtkasse werden wir den anhaltenden Erfolg des profitablen Wachstums der letzten Dekade weiter fortsetzen können“, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Roman Blaser die Personalie.

„Dem dient auch das neu geschaffene Ressort Digitalisierung & Technik. In Rolf Saalfrank haben wir einen sehr erfahrenen Experten für Transformationsprozesse und zukunftsorientierte Technik mit der Leitung des neu geschaffenen Ressorts Digitalisierung & Technik betraut. Der Aufsichtsrat ist überzeugt, mit diesen Entscheidungen wichtige Weichen für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens gestellt zu haben“, so Blaser weiter.

Neben Roider und Saalfrank gehört noch Torsten Wetzel (56) dem Vorstand an. Wetzel ist seit 1. Juli 2018 dort für die Geschäftsbereiche Betrieb, Schaden, Rückversicherung und Produktmanagement verantwortlich. Der Versicherungsfachwirt aus Karlsruhe ist seit 2009 für den Roßdörfer Schaden- und Unfallversicherer tätig.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel