Volker Wohlfarth verlässt Plattform Zinsbaustein

Führungstrio von Zinsbaustein.
Foto: Zinsbaustein.de / Robert Lehmann
Neues Führungstrio (von links): Alexander Herrmann, Markus Kreuter, Jörg Schiller.

Volker Wohlfarth, bisheriger geschäftsführender Gesellschafter und "Gesicht" der Crowdinvesting-Plattform Zinsbaustein, verlässt das Unternehmen nach sieben Jahren. Markus Kreuter führt es als alleiniger Geschäftsführer weiter.

Wohlfarth verlässt das Unternehmen „auf eigenen Wunsch“, heißt es in der Mitteilung von Zinsbaustein. Neben dem Alleingeschäftsführer Kreuter verstärken Alexander Herrmann, Marketingleiter, und Jörg Schiller, IT-Leiter, die Führungsriege und erhalten Prokura.

„Nach nunmehr sieben Jahren bei Zinsbaustein.de und der Erlangung der ECSP-Lizenz möchte ich berufliche neue Wege gehen”, sagt Volker Wohlfarth. ECSP steht für European Crowdfunding Service Provider, also die europaweite Zulassung als Crowdinvesting-Plattform.

Wesentliche Gesellschafter des Unternehmens sind Sontowski & Partner sowie die Dr. Peters Group. „Zinsbaustein.de hat als erste Plattform in Deutschland die ECSP-Lizenz erhalten“, wird Nils Hübener, CEO der Dr. Peters Group, in der Mitteilung zitiert. „Markus Kreuter und sein Führungsteam werden diesen Weg erfolgreich weiter gehen und die Möglichkeiten der ECSP-Lizenz nutzen, um Anlegerinnen und Anleger und die Projektentwickler mit attraktiven Produkten zu begeistern.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel