Anzeige

PATRIZIA Europe Residential Plus: jetzt mit erweitertem Immobilienportfolio

Modernes Gebäude

Der Fonds PATRIZIA Europe Residential Plus, der sich speziell an sogenannte sachkundige bzw. (semi-)professionelle Anleger richtet und eine Gesamtrendite von fünf Prozent plant, hat sein Immobilienportfolio um eine weitere attraktive Wohnimmobilie in Amsterdam erweitert.

Der Fonds hatte bereits zum Vertriebsstart erste Wohnimmobilien mit insgesamt mehr als 350 Wohneinheiten akquiriert. Dazu gehört ein Objekt in Hamburg, das im zweiten Quartal 2021 fertiggestellt werden soll und überwiegend Wohnungen für Singles, Paare und Familien bereitstellt. In Brüssel ist eine neue moderne Wohnanlage im Stadtteil Forest angebunden worden, und in Luxemburg wurde ein Neubau mit Studentenapartments in unmittelbarer Uni-Nähe für den Fonds angekauft.

Nun kommt eine attraktive neu gebaute Wohnanlage im Norden Amsterdams hinzu. Sie umfasst 114 hochwertige Wohneinheiten und liegt im beliebten Stadtteil „Buiksloterham“. Was sie besonders auszeichnet, sind die Lage direkt am Wasser und der unverbaubare Blick auf die Metropole. Mit den kostenlosen regelmäßig verkehrenden Fähren, die am Objekt abfahren, haben die zukünftigen Mieter einen direkten Anschluss an den Hauptbahnhof und das Stadtzentrum. Die Übergabe des Objekts an den Fonds ist zeitnah geplant. Danach besteht das Portfolio des Fonds aus nahezu 500 Wohnungen, die sich breit gestreut in Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und Deutschland befinden.

Der Fonds PATRIZIA Europe Residential Plus investiert in ausgewählte Wohnimmobilien in aufstrebenden Metropolregionen Europas. Dabei werden neben dem klassischen Wohnen auch alternative moderne Wohnformen wie Studenten und Mikroapartments oder auch altengerechtes Wohnen berücksichtigt. Das geplante Investitionsvolumen des Fonds liegt bei 500 Millionen Euro.

Zielgruppe des PATRIZIA Europe Residential Plus sind sogenannte (semi-)professionelle Anleger wie beispielsweise Stiftungen oder kleinere Versorgungswerke, aber auch vermögende Privatkunden – sogenannte „High-Net-Worth Individuals“, Family Offices oder Vermögensverwalter aus ganz Europa. Die Mindestbeteiligung liegt bei 200.000 Euro.

Aber auch Privatanleger können indirekt an diesem Investment mit dem nun erweiterten Zielportfolio partizipieren. Möglich ist dies über den Publikums-AIF PATRIZIA GrundInvest Europa Wohnen Plus. Dieser AIF ist als Dachfonds konzipiert, das heißt, er investiert in Zielfonds der PATRIZIA Gruppe mit Schwerpunkt Wohnen. Jeweils 60 Prozent der eingeworbenen Mittel fließen in den Fonds PATRIZIA Europe Residential Plus. Darüber hinaus hat sich dieser Dachfonds bereits an einem weiteren Spezialfonds beteiligt, der in eine Studentenwohnanlage in Hamburg investiert hat. Damit sind alle Anleger bereits heute mittelbar an über 600 Wohnungen europaweit beteiligt. Weiterer Pluspunkt: Aufgrund der breiten Streuung liegt die Mindestanlagesumme erstmals bei einem PATRIZIA Publikumsfonds bei nur 5.000 Euro.

Firmenporträt

Die PATRIZIA GrundInvest ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der börsennotierten PATRIZIA AG. Diese wurde vor 36 Jahren gegründet und zählt heute mit einem betreuten Immobilienvermögen von über 45 Milliarden Euro zu den führenden Immobilieninvestmenthäusern Europas. Um privaten und (semi-)professionellen Anlegern die Möglichkeit zu geben, an der Wertentwicklung der Immobilienfonds von PATRIZIA zu partizipieren, wurde im Jahr 2015 die Tochtergesellschaft PATRIZIA GrundInvest gegründet. Unter der Verantwortung einer Führungsriege mit jeweils mehr als 20 Jahren Erfahrung entwickelt unser Expertenteam hochwertige Immobilienfondsprodukte entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dabei greift PATRIZIA GrundInvest auf das komplette Leistungsspektrum und auf die lokale Expertise der europäischen PATRIZIA Standorte zurück.

Kontakt

PATRIZIA GrundInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
Fuggerstraße 26
86150 Augsburg

Tel.: +49/821/509 10-000

Fax: +49/821/509 10-550

E-Mail: GrundInvest@patrizia.ag

Internet: www.patrizia-immobilienfonds.de

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.