Anzeige

TSO: Den Vertrieb stärken, wo es nur geht

Beteiligungsprodukte treten ihren Siegeszug im Markt in aller Regel nicht von selbst an. Die Qualitäten der Produkte wollen kommuniziert werden. Vertriebspartner haben den direkten Draht zum Anleger, kennen dessen persönliche Situation. Der Kitt der Beziehung zwischen den beiden heißt „Vertrauen“.

Werkzeuge für den Vertrieb

Für TSO ist klar: Vertrieb braucht immer und gerade in diesen Zeiten Unterstützung. Vertrauensbildend muss vor allem das Produkt sein. Transparenz entscheidet darüber, ob das Produkt für den Vertrieb interessant bleibt. Wenn das Produkt verständlich ist und der Anbieter zu seinem Wort steht, hat der Vertrieb bereits den ersten Trumpf in der Hand. 

Vertriebspartner müssen immer wieder die mannigfaltigsten Fragen beantworten. Also muss TSO dafür sorgen, dass keine Fragen offenbleiben. TSO setzt hierzu die unterschiedlichsten Werkzeuge ein. Regelmäßige TSO-Newsletter informieren direkt über die Entwicklung der Beteiligungen und Neuerungen im Unternehmen. Auf der TSO-Webseite können sich sowohl Vertriebspartner als auch Anleger unter anderem über Baufortschritte, Studien und den Stand von Projekten informieren. Gerade wenn es darum geht, neue Gesetze und Regularien näher zu beleuchten, ist die 2020 ins Leben gerufene TSO Academy von großem Wert. Im kleinen Kreis können Erfahrungen und Best Practices ausgetauscht werden – hier lernt man von- und miteinander. Während der Corona-Pandemie sind Webinare als probates Kommunikationsmittel natürlich auch im Angebot.

Treffpunkt TSO

Der Vertrieb sehnt die Zeit „nach Corona“ herbei, denn echtes Vertrauen wird durch persönlichen Austausch gefestigt. Auch hier ist TSO den nächsten Schritt gegangen: In den neuen Geschäftsräumen von TSO in Frankfurt am Main und in Düsseldorf können Vertriebspartner gemeinsam mit ihren Kunden in direkten Austausch mit dem Anbieter treten. Sowohl die Bestandspflege als auch die Neukundenakquise erfahren so eine neue Qualität. Auch wenn der persönliche Kontakt wahrscheinlich erst wieder in ein paar Monaten möglich sein wird, so ist TSO hier bestens gewappnet.

Digitalisierung als Gewinnbringer

Voranschreitende Digitalisierung steht nicht im Widerspruch zum persönlichen Austausch, sie unterstützt. Sie liefert Werkzeuge für stringentere Abläufe und mehr Transparenz. Alles rund um die Uhr im Zugriff haben, ist nur durch die Digitalisierung möglich und insbesondere dann wichtig, wenn man wie TSO in unterschiedlichen Zeitzonen arbeitet. Elektronische Ausschüttung auf Knopfdruck, Automatisierung interner Prozesse, die Einführung eines Anlegerportals – die Implementierung solcher Maßnahmen braucht ihre Zeit. Aber das Ergebnis ist für alle ein Gewinn.

info@tso-europe.de

www.tso-europe.de


Über den Autor:
Christian Kunz ist Sales & Marketing Manager bei der deutschen Vertriebsgesellschaft von TSO, der TSO Capital Advisors GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main und Düsseldorf.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.