Anzeige
31. März 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AfW: Qualifikationsoffensive geplant

Im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz 2005 hat der Arbeitgeberverband der finanzdienstleistenden Wirtschaft AfW e.V., Berlin, ein neues Qualifikationskonzept angekündigt. Nachdem die Studien des AfW zum Vertriebsalltag der freien und unabhängigen Finanzdienstleister unter anderem erbracht hatten, dass die Defizite im Qualifikationsbereich vor allem im betriebswirtschaftlich-kaufmännischen und im verkäuferischen Bereich liegen, will der Verband mit einem neuen Bildungsprogramm für den gesamten Markt direkt darauf reagieren. Zielgruppe sind unabhängige Strukturvertriebe und Einzelverkäufer.

Zuständig im AfW sind die beiden Verbandsvorstände Jörg Laubrinus sowie Frank Rottenbacher, Geschäftsführer von Going Public!, Berlin. ?Bislang wollen alle Marktteilnehmer Alleinstellungsmerkmale erreichen, aber keiner ist bereit, die Kosten alleine zu tragen?, so Laubrinus in Berlin. Viele Makler und Mehrfachagenten verbrächten nicht selten mehr als 30 Tage im Jahr mit dem Besuch von Roadshows und Fortbildungsveranstaltungen diverser Produktanbieter, ohne dass sie dabei in ihrem individuellen Wachstum gefördert würden. ?Die Branche bringt sich gegenseitig durcheinander?, so Laubrinus? Fazit.

Grundgedanke des neuen Qualifikationskonzeptes des AfW sei daher, die Produktgeber aus verschiedensten Produktbereichen zu bündeln und in die Qualifikationsvermittlung mit einzubinden Zum dritten Quartal 2005 sollen erste Details des Konzeptes vorliegen. AfW verfügt derzeit über rund 1.700 Mitgliedsfirmen und vertritt rund 25.000 Finanzdienstleistungs-Vermittler.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

Flossbach von Storch gründet Akademie

Der Vermögensverwalter Flossbach von Storch steigt in den Markt für Finanzweiterbildung ein und hat im Mai die Flossbach von Storch Akademie gegründet.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...