ASG: desenio berät Senioren

Die ASG AssecuranzService Gesellschaft, Hofheim-Diedenbergen, startet ab November 2005 mit der Marke ?desenio ? Deutsche Seniorenberatung? ein eigenes Vertriebskonzept für die Generation 50plus. desenio bietet ein mehrschichtiges, ganzheitliches Beratungskonzept rund um die Themenkomplexe Vermögenssicherung und selbstbestimmtes Leben, Finanzstrategie und finanzielle Sicherheit sowie Vermögensübertragung und Todesfallvorsorge.

?Desenio ist ein spezielles Beratungskonzept, das sich bewusst und gezielt den Herausforderungen des dritten und vierten Lebensabschnittes stellt?, so Eckhard Anton, der gemeinsam mit Uwe Bergmann die Geschicke von desenio leitet. ?Der Seniorenmarkt ist der Wachstumsmarkt der Zukunft. Stellt man sich vor, dass derzeit jeder Dritte über 50 ist und sich dieser Anteil in den nächsten 50 Jahren auf ein Verhältnis von nahezu Eins zu Eins angleichen wird, erkennt man schnell das quantitative Potential, das sich hier entwickelt,“ so Anton.

desenio hat dazu gemeinsam mit Partnern Produkte entwickelt, die speziell auf die Zielgruppe 50plus abgestimmt sind. Ein Beispiel ist die ?Pflege-Vollkasko?, die nach 12-jähriger Ansparzeit mehrere Optionen bietet, unter abnderem eine Geld zurück-Option oder wahlweise lebenslange Alters-Rente bzw. Pflegerente. Das besondere Plus: Bereits bei Vertragsabschluß gilt der Sofort-Schutz bei unfallbedingter Pflegebedürftigkeit.

desenio will darüber hinaus mit einem spezialisierten Vertrieb arbeiten, der die Altersgruppe 50plus auf gleicher Augenhöhe beraten wird. ?Dazu gehören gestandene Persönlichkeiten mit Lebenserfahrung und einer Leidenschaft für Beratung?, so Uwe Bergmann, der Geschäftsführer für Vertrieb und Verkaufsförderung bei desenio. Angestrebt werde die Marktführerschaft im unabhängigen Finanzvertrieb für die Generation 50plus. Rund 350 Vertriebspartner sollen in den nächsten fünf Jahren gewonnen werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.