Anzeige
Anzeige
7. November 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ASG: desenio berät Senioren

Die ASG AssecuranzService Gesellschaft, Hofheim-Diedenbergen, startet ab November 2005 mit der Marke ?desenio ? Deutsche Seniorenberatung? ein eigenes Vertriebskonzept für die Generation 50plus. desenio bietet ein mehrschichtiges, ganzheitliches Beratungskonzept rund um die Themenkomplexe Vermögenssicherung und selbstbestimmtes Leben, Finanzstrategie und finanzielle Sicherheit sowie Vermögensübertragung und Todesfallvorsorge.

?Desenio ist ein spezielles Beratungskonzept, das sich bewusst und gezielt den Herausforderungen des dritten und vierten Lebensabschnittes stellt?, so Eckhard Anton, der gemeinsam mit Uwe Bergmann die Geschicke von desenio leitet. ?Der Seniorenmarkt ist der Wachstumsmarkt der Zukunft. Stellt man sich vor, dass derzeit jeder Dritte über 50 ist und sich dieser Anteil in den nächsten 50 Jahren auf ein Verhältnis von nahezu Eins zu Eins angleichen wird, erkennt man schnell das quantitative Potential, das sich hier entwickelt,” so Anton.

desenio hat dazu gemeinsam mit Partnern Produkte entwickelt, die speziell auf die Zielgruppe 50plus abgestimmt sind. Ein Beispiel ist die ?Pflege-Vollkasko?, die nach 12-jähriger Ansparzeit mehrere Optionen bietet, unter abnderem eine Geld zurück-Option oder wahlweise lebenslange Alters-Rente bzw. Pflegerente. Das besondere Plus: Bereits bei Vertragsabschluß gilt der Sofort-Schutz bei unfallbedingter Pflegebedürftigkeit.

desenio will darüber hinaus mit einem spezialisierten Vertrieb arbeiten, der die Altersgruppe 50plus auf gleicher Augenhöhe beraten wird. ?Dazu gehören gestandene Persönlichkeiten mit Lebenserfahrung und einer Leidenschaft für Beratung?, so Uwe Bergmann, der Geschäftsführer für Vertrieb und Verkaufsförderung bei desenio. Angestrebt werde die Marktführerschaft im unabhängigen Finanzvertrieb für die Generation 50plus. Rund 350 Vertriebspartner sollen in den nächsten fünf Jahren gewonnen werden.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Versicherer fluten Internet mit Lageberichten

Mit einer regelrechten Informationsflut haben Europas Versicherungsunternehmen Kunden und Anleger überschwemmt. Mehr als 100 Seiten zu Geschäftsmodell und Finanzlage legten manche Unternehmen bis Montagmittag im Internet vor.

mehr ...

Immobilien

“Weiter gute Voraussetzungen für Kapitalanleger”

Die vermietete Wohnung als Kapitalanlage steht bei Privatanlegern hoch im Kurs. Über die immense Nachfrage und wichtige Kriterien bei der Auswahl sprach Cash. mit Juliane Mann, Vorstand Vertrieb und Marketing der Project Immobilien Wohnen AG.

mehr ...

Investmentfonds

Ökoworld in Scale notiert

Die Ökoworld AG mit Sitz in Hilden ist neues Mitglied von Scale, dem neuen Index der Frankfurter Börse für kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

IVD und Qualitypool fordern Nachbesserung bei WIKR

Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie muss überarbeitet werden. Das fordern der Präsident des Immobilienverbandes IVD Jürgen Michael Schick und der Geschäftsführer von Qualitypool Jörg Haffner. Sie wollen Rechtssicherheit bei der Kreditwürdigkeitsprüfung.

mehr ...