Börsengang von Jung, DMS & Cie.-Mutter

Die Aragon AG, eine Tochtergesellschaft der Angermayer, Brumm & Lange Unternehmensgruppe und zugleich Eigentümerin des Maklerpools Jung, DMS & Cie., plant für Ende November die Handelsaufnahme im Open Market der FrankfurterWertpapierbörse mit Notierungsaufnahme im Entry Standard. Die Aragon AG ist eine auf den Bereich Finanzvertriebe spezialisierte unternehmerische Beteiligungsholding.Zuvor wurde bei institutionellen Investoren und engen Geschäfts-partnern eine Kapitalerhöhung mit einem Volumen von rund fünf Millionen Euro platziert.
Derzeit verfügt die Gesellschaft über ein Eigenkapital von rund 25 Millionen Euro.Die Angermayer, Brumm & Lange Unternehmensgruppe sowie dieleitenden Mitarbeiter haben sich für einen Großteil ihrer Aktien zueiner freiwilligen Sperrfrist von fünf Jahren entschieden. Die restlichen Aktien unterliegen einer Bindungsfrist von zwei Jahren.

?Mit dieser sicher ungewöhnlich langen, freiwilligen Bindung der Altaktionäre an ihreAnteile und der Beteiligung von Mitarbeitern und Geschäftspartnern möchten wir dem Markt zeigen, wie sehr wir gemeinsam an unseren Erfolg glauben. Wir wollen weiter wachsen und sind nicht daran interessiert, Aktien abzugeben?, erklärt Christian Angermayer, Vorstandsmitglied der Aragon AG.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.