Anzeige
Anzeige
1. Februar 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

36 neue Investmentfondskaufleute

Die ersten 36 Investmentfondskaufleute haben ihre Ausbildung erfolgreich absolviert. In einer Feierstunde überreichten Vertreter von IHK Frankfurt am Main und BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. den Absolventen des ersten Ausbildungsjahrgangs ?Investmentfondskaufmann/-frau? ihre Zeugnisse. Sämtliche Investmentfondskaufleute haben bereits einen Job gefunden oder werden ein Studium aufnehmen.

Der zwei- bis zweieinhalbjährige Ausbildungsberuf wurde in 2003 von der Investmentbranche gemeinsam mit der Gewerkschaft ver.di, den Berufsschullehrern der Frankfurter Bethmannschule und der IHK Frankfurt am Main entwickelt. Grund: Für die speziellen Belange im Investmentgeschäft waren bestehende Ausbildungen wie der Bank- oder Versicherungskaufmann nicht geeignet. Derzeit werden in Frankfurt in vier Berufsschulklassen rund 80 weitere Auszubildende ausgebildet. In München hat seit September 2005 eine Berufsschulklasse mit der Ausbildung begonnen, in der Auszubildende aus sieben Investmentgesellschaften den neuen Beruf erlernen.

Investmentfondskaufleute sind laut BVI in den unterschiedlichsten Bereichen einer Kapitalanlagegesellschaft einsetzbar wie zum Beispiel in der Fondsbuchhaltung, der Depotbuchhaltung, dem Fondsmanagement oder im Research. ?Die nächste Stufe der Weiterbildung, der Investment-Fachwirt, wird derzeit in die finale Form gebracht?, so Dr. Brigitte Scheuerle, Geschäftsführerin der IHK Frankfurt am Main für den Bereich Aus- und Weiterbildung. Die ersten Lehrgänge mit einer Dauer von rund zweieinhalb Jahren sollen im Herbst 2006 starten.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Die besten PKV-Tarife mit Heilpraktiker-Leistungen

Das Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) hat die private Krankenvollversicherung im Hinblick auf Heilpraktikerkosten untersucht und einem Ranking unterzogen. Die Sortierung basiert nach Angaben des Unternehmens auf dem monatlichen Gesamtbeitrag der PKV-Tarife.

mehr ...

Immobilien

Institutionelle Anleger: Trend zu indirekten Immobilienanlagen

Institutionelle Investoren setzen nicht mehr auf Deutschland und Wohnimmobilien, wie noch 2016. Märkte wie Nordamerika und Segmente wie Logistik werden wichtiger. Universal Investment hat eine Umfrage zum Verhalten institutioneller Anleger durchgeführt.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Insurtech Feelix baut White-Label-Angebot aus

Das Berliner Insurtech Feelix bietet Banken und Versicherern eine “Makler-as-a-Service-Funktion”. Mit dieser Lösung sollen die Unternehmen ihren Kunden künftig digitale Maklerleistungen im eigenen Corporate Design anbieten können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...