23. Mai 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AfW warnt vor kurzen Übergangsfristen

Der Arbeitgeberverband der finanzdienstleistenden Wirtschaft AfW e.V., Berlin, hat seine Kritik an der Anfang Mai im Bundeskabinett beschlossenen Umsetzung der EU-Versicherungsvermittlerrichtlinie (siehe aktuelle Cash.-Ausgabe) bekräftigt und insbesondere auf eine Veränderung in der Übergangsregelung hingewiesen.

Bisher waren stets zwei Jahre ab Inkrafttreten der Richtlinie kommuniziert worden, die für eine Qualifikation und die Erlaubnisbeantragung zur Verfügung stehen sollte. Jetzt wurde laut Gesetzentwurf beschlossen, dass diese Übergangszeit am ?1. Januar [einsetzen: Jahreszahl des zweiten auf die Verkündung folgenden Kalenderjahres]? zu Ende gehen soll.

Wird der Gesetzesbeschluss demnach noch in 2006 im Bundesgesetzblatt verkündet, dann endet die für viele Finanzdienstleister so wichtige Karenzzeit bereits am 1. Januar 2008. Also faktisch nur ein Jahr. ?Diese kurze Zeitspanne wäre selbstständigen Finanzdienstleistern nicht zumutbar, um eine Qualifikation und die Erlaubnisbeantragung gemäß Paragraf 34d GewO nachzuholen. Selbst wenn das Gesetz zum Beispiel im Februar 2007 verkündet wird, bleiben nur noch 23 Monate zur Verfügung. Die Zwei-Jahres-Frist ist somit definitiv entfallen?, kritisiert AfW-Vorstand Frank Rottenbacher.

Der AfW will in seinen politischen Gespräch auf die massiven Herausforderungen für freie Finanzdienstleister im Rahmen der Richtlinienumsetzung hinweisen und auf eine Wiederherstellung der Zwei-Jahres-Frist drängen.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...