Augsburger Aktienbank kündigt dima24

Die Augsburger Aktienbank (AAB) hat die Kooperation mit der in Unterföhring ansässigen Vermögensberatung dima24.de gekündigt. Aus Sicht von Malte André Hartwieg, dima24-Geschäftsführer, besteht der Grund der Trennung darin, dass sein Unternehmen ein günstigeres Wertpapierdepot beim AAB-Mitbewerber DAB-Bank anbietet. Dieses so genannte ?spezialfonds.depot? sei eine echte Konkurrenz zu dem AAB-Depot, so dima24 weiter. Für die AAB ist der Fall erledigt: „Ein ganz normaler Vorgang“, sagt AAB-Vorstand Lothar Behrens kurz und knapp auf cash-online-Anfrage.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.