Anzeige
Anzeige
8. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AWD verstärkt sich

Dr. Rolf Wiswesser (43), bisher verantwortlicher Leiter für den Bereich Vertrieb, Analyse und Planung bei der Allianz-Versicherungs-AG, München, ist zum 1. Januar 2007 neu in die Geschäftsführung der AWD Deutschland GmbH, Hannover, berufen worden. Im Januar 2008 wird Wiswesser Vorsitzender der Geschäftsführung der größten Gesellschaft der AWD Gruppe. Er löst dort Götz Wenker (55) an der Spitze der deutschen Geschäftsführung ab, der AWD für einige Geschäftsbereiche und Projekte auch über 2007 hinaus weiter zur Verfügung stehen soll.

Wiswesser ist promovierter Volkswirt und begann seine Allianz-Karriere in Hamburg mit dem Vertrieb von Finanzprodukten. 1999 übernahm er die Leitung des dortigen Vertriebsbereichs, ein Jahr darauf die Leitung für den Bereich Betriebswirtschaft/Norddeutschland. Anschließend war er als Assistent desVorstandsvorsitzenden der Allianz Versicherungs-AG tätig. Zuletzt war Wiswesser Leiter des Fachbereiches Vertrieb, Analyse und Planung. Er ist zusätzlich Leiter des Sustainability Committee Projekts für Vertrieb sowie Projektleiter für die Neustrukturierung und Gründung der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG. Diese hat die Vertriebe als wichtigstes Kernelement identifiziert und aus den Produktgesellschaften herausgelöst und zusammengelegt. Wiswesser war dabei zuständig für die strategische Ausrichtung und Vertriebssteuerung.

Ein Hauptwerttreiber für die Geschäftsentwicklung sind laut AWD die Anzahl und Qualität derVertriebsmitarbeiter. Seit 2001 ist die Zahl der Finanzberater im Kernmarkt Deutschland um mehr als 1.900 auf mehr als 4.000 gestiegen. Mit der Berufung von Dr. Wiswesser trägt AWD dieser dynamischenEntwicklung Rechnung. ?Die mit dem Wachstum der Beraterzahlen zunehmenden Aufgaben werden statt auf vier nunmehr auf fünf Geschäftsführungsbereiche verteilt. Damit wird AWD Deutschland den quantitativen und qualitativen Ausbau des Vertriebs sicherstellen?, heißt es in einer Mitteilung des Finanzdienstleisters.

Die AWD Holding AG bekräftigte zuletzt im Rahmen einer Analysten- und Investorenkonferenz im Oktober 2006 einen positiven Ausblick für das dritte Quartal 2006. Genaue Zahlen wird die AWD-Gruppe mit dem Quartalsbericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres am 14. November 2006 vorlegen.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Rentenzahlungen ins Ausland steigen deutlich

Immer mehr Senioren beziehen ihre gesetzliche deutsche Rente im Ausland, die meisten von ihnen im europäischen Süden. Das berichtet die “Rheinische Post” unter Berufung auf Zahlen der Rentenversicherung. Demnach hat sich die Zahl der Rentenbezüge im Ausland seit 1990 von 780.000 auf 1,76 Millionen im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...