BCA AG kauft Anteile von Ex-Vorstand

Die BCA AG, Bad Homburg, hat die Anteile des Ex-Vorstands Harald Dehn am Unternehmen in Höhe von 9,75 Prozent gekauft. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Dehn war im Januar dieses Jahres als Vorstand der BCA ausgeschieden und wollte sich von seiner Beteiligung trennen.Unter anderem mit Hilfe der jetzt erworbenen Anteile will Deutschlands größter Maklerpool (Platz Eins der Cash.-Hitliste der Maklerpools) ein Beteiligungsprogramm für Partner realisieren, das im Lauf des zweiten Halbjahres starten soll.

Dehn selbst hat sich zu seinen beruflichen Plänen bisher nicht geäußert, weist aber Spekulationen über einen Wechsel zur Konkurrenz zurück: ?An den Gerüchten, laut denen ich zu einem Wettbewerber wechsele oder einen Konkurrenzpool zur BCA aufbaue, ist nichts dran?, sagte Dehn laut einer von BCA ausgesendeten Erklärung.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.