Anzeige
Anzeige
19. Juli 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Privatbank Reithinger reagiert auf Vorwürfe

Die ?Süddeutsche Zeitung? von heute und der von Heinz Gerlach herausgegebene ?anlegerschutz-report? von gestern berichten, die Bonner Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) plane, der Privatbank Reithinger GmbH & Co.KG (PBR), Wiesbaden/München/Singen, die Erlaubnis zum Betrieb von Bankgeschäften zu entziehen.
Grundlage ist ein Schreiben vom 8. Februar dieses Jahres, in dem es heißt, es bestehe der Verdacht, dass der Eigentümer Klaus Thannhuber ?nicht den im Interesse einer soliden und umsichtigen Führung der Bank zu stellenden Ansprüchen genügt?.

Der ?anlegerschutz-report? hat das Schreiben veröffentlicht. Darin untersagt die BaFin dem Bankhaus ?mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres, an Unternehmen und Personen, die der Klaus D. Thannhuber-Gruppe angehören oder diese nahe stehen und an die Kinder, Ehepartner oder Lebenspartnern Herrn Thannhubers ? Kredite ? zu gewähren oder vorhandene Sicherheiten freizugeben?. Zugleich bestellte die Behörde fünf Bundesbankbeamte als Aufsichtspersonen, denen über die Geschäftsangelegenheiten der Bank Aufsicht zu erteilen ist.

Auf die Anwürfe bezieht das Bankhaus in einer Erklärung Stellung, die cash-online vorliegt:Die PBR hat umgehend reagiert und umfangreiche personelle wie organisatorische Maßnahmen ergriffen, um die Bedenken der BaFin auszuräumen. Bereits im März 2006 habe sich Klaus Tannhuber dazu bereit erklärt, seine Geschäftsanteile an der für die Bank persönlich haftenden Verwaltungsgesellschaft Reithinger GmbH sowie alle Stimmrechte auf den Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Janka zu übertragen. Der Jurist habe bereits die kontinuierliche Entflechtung des bisherigen Gesellschafterbereiches eingeleitet. So werde künftig Wiesbaden der Sitz der PBR sein. Zudem ist der Finanzexperte Herbert Sternberg kürzlich in die Geschäftsleitung der Privatbank Reithinger GmbH & Co. KG berufen worden. Nach seiner Tätigkeit als Geschäftsleitungsmitglied der American Express Bank, Frankfurt und als Vorstand der Allgemeine Deutsche Direktbank, Frankfurt, ist Sternberg überwiegend als ?Business Angel? tätig.

Ein Sprecher der Privatbank betonte gegenüber cash-online, dass die BaFin zu keinem Zeitpunkt dem Bankhaus untersagt hatte, Einlagen anzunehmen, Kredite zu vergeben oder Anlageprodukte zu vertreiben. Soweit Sparbriefe der PBR erworben wurden, unterlägen diese der gesetzlichen Einlagensicherung, die 90 Prozent der Einlage, maximal 20.000 Euro, absicherten.

Die Rechtsanwälte von PBR prüfen rechtliche Schritte gegen die genannten Medien. cash-online wird über die aktuellen Entwicklungen in dem Fall informieren.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...