Verkaufstrainings im Test

Die Stiftung Warentest hat insgesamt 20 Verkaufstrainings unter die Lupe genommen. Ergebnis: Acht von 20 Kursen weisen eine hohe inhaltliche und konzeptionelle Qualität auf. Jedoch seien selbst Verträge der empfehlenswerten Kurse zum Teil verbraucherunfreundlich.

Die Stiftung Warentest hat geschulte Testpersonen verdeckt in 20 ein- bis dreitägige Verkaufstrainings geschickt. Die Preise für die besten Seminare reichten dabei von 129 bis 1.032 Euro. Das in der Zeitschrift Finanztest veröffentlichte Ergebnis zeigt, dass teurer nicht unbedingt besser heißt: Zu den Anbietern der acht besten Trainings gehören sowohl teure privatwirtschaftliche Träger und Vereine als auch mittel- bis -niedrigpreisige Kammern und auch eine preiswerte Volkshochschule.

Die besten acht Angebote stammen von AFW Wirtschaftsakademie Bad Harzburg, der Deutsche Event Akademie, der Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) Münster, der IHK Darmstadt, der IHK Weiterbildungszentrum Heilbronn, RKW Bayern, RKW Sachsen und der VHS Braunschweig.

Mit verbraucherunfreundlichen Vertragsbedingungen fielen allerdings gleich fünf der acht besten Kurse auf. Der teuerste Anbieter unter den acht Besten, die Deutsche Event Akademie, verlangt zum Beispiel bei Rücktritt vier Wochen vor Kursbeginn ganze 50 Prozent des Preises als Stornopauschale. Anders beim IHK-Zentrum für Weiterbildung: Noch fünf Tage vor Unterrichtsbeginn kann der Kunde hier kostenlos vom Vertrag zurücktreten.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.