Anzeige
25. Oktober 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cortal Consors übernimmt Beraternetzwerk von FinanceScout24

Die Nürnberger Anlagebank Cortal Consors übernimmt, vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden, das komplette Beraternetzwerk der FinanceScout24 von der Scout24-Gruppe, einem Tochterunternehmen der Deutschen Telekom. Mit der Integration der über 80 Berater verdoppelt Cortal Consors die Anzahl seiner mobilen Berater und verfügt dann über 65 Telefonberater und 160 mobile Berater.

“Die getroffene Vereinbarung ist ein wichtiger strategischer Schritt für Cortal Consors, um unser Modell von der beratenden Anlagebank auf ein breiteres Fundament zu stellen. Wir werden das Thema produktunabhängige Beratung auch in Zukunft forcieren und in diesem Bereich weiter wachsen, weil wir sicher sind, mit unserer Multi-Kanal-Strategie auf dem richtigen Weg zu sein”, sagte Martin Daut, CEO Cortal Consors Deutschland.

Im Rahmen der Übernahme unterzeichneten beide Parteien zusätzlich eine Kooperationsvereinbarung: Kontakte von Nutzern, die über das Finanzportal financescout24.de Beratungsbedarf bekunden, werden an die neuen Berater bei Cortal Consors weiter geleitet. Zusätzlich zu den Beratern werden Innendienstmitarbeiter am Standort Hamburg übernommen, die die Berater weiterhin aktiv unterstützen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

BU: “Nicht das Produkt braucht Hilfe, sondern der Verbraucher”

Eine BU-Absicherung ist unverzichtbar und auch bezahlbar. Die Auswahl an leistungsfähigen BU-Tarifen ist so gut wie nie zuvor. Cash. sprach mit Michael Franke, Geschäftsführer von Franke und Bornberg, über die Zurückhaltung der Verbraucher und die vermeintliche Leistungsverweigerung der Versicherer.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

So funktioniert Factor Investing auch bei Anleihen

Factor Investing funktioniert nicht nur an den Aktienmärkten. Auch Anleiheinvestoren können systematisch Überrenditen erzielen. Dabei unterscheiden sich die Faktoren aber leicht. Teil elf der Cash.-Online-Reihe zum Thema Factor Investing. Gaistbeitrag von Dr. Patrick Houweling und Dr. Bernhard Breloer, beide Robeco

mehr ...

Berater

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...