Anzeige
23. Oktober 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GIP-Gruppe übernimmt Triwas AG

Die Luxemburger GIP-Unternehmensgruppe und der in Trier ansässige Spezialanbieter für Altersvorsorgeprodukte haben sich auf die Übernahme der Triwas Vermögensanlagen AG mit deren Tochterunternehmen geeinigt. Beide Unternehmensgruppen haben in ihrem Ursprung mit ähnlichen Geschäftsmodellen begonnen. Während die GIP seit ihrer Gründung im Jahr 1998 bis heute ihren Geschäftsschwerpunkt mehr ins Asset-Management verlagerte, hat sich die im Jahr 2001 gegründete Triwas voll und ganz auf die Entwicklung und Vermarktung von Fondspolicen und Produkten der betrieblichen Altersversorgung konzentriert. Triwas® soll als eigenständige Marke unter der Triwas Vermögensanlagen AG bestehen bleiben. Über die Transaktionshöhe wurdeStillschweigen vereinbart.

?Das Know-how der Triwas AG ist für den weiteren Ausbau unseres Policengeschäftes von großer Bedeutung. Gleichzeitig gewinnen wir mit Achim Bauer einen der erfahrensten Vertriebsmanager der Finanzbranche?, so Edgar Bauschert, Verwaltungsratsvorsitzender der GIP International S.A. Auch für die Triwas AG ist der Zusammenschluss ein strategisch wichtiger Schritt. ?Durch die Kompetenz und Erfahrung ihres Asset-Managements ist die GIP für uns der ideale Partner?, so Achim Bauer, Vorstandsvorsitzender der Triwas AG. Bauer erhält im Gegenzug eine Beteiligung an der GIP International S.A. und verantwortet zukünftig als Verwaltungsratsmitglied und Vorstand für die Versicherungssparte den Gesamtvertrieb und das Produktmanagement.

Zusammen wurden von den beiden Unternehmen mehr als 70.000 Policen mit einer Beitragssumme von über zwei Milliarden Euro vermittelt. Die Assets under Management betragen 500 Millionen Euro. Über 1.500 aktive Vermittler sind für die neuformierte Unternehmensgruppe tätig.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...