Anzeige
Anzeige
13. Februar 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP: Maklergeschäft plus 2,9 Prozent

Die MLP AG, Wiesloch, hat im Jahr 2006 das Ergebnis vor Steuern (EBT) von 70,8 auf 90,8 Millionen Euro gesteigert. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs um 28 Prozent. Der Konzernüberschuss legte um 52 Prozent auf 64,6 Millionen Euro (2005: 42,5 Millionen Euro) zu.

Im Segment Beratung und Vertrieb stiegen die Erträge (Provisionserlöse) im Jahr 2006 lediglich um 2,9 Prozent auf 493,1 Millionen Euro (479,1 Millionen Euro). Das Segmentergebnis vor Steuern (EBT) legte um 25 Prozent auf 85,0 Millionen Euro (67,8 Millionen Euro) zu. Die EBIT-Marge lag bei 17,0 Prozent (15,3 Prozent). Die Gesamterträge des MLP-Konzerns lagen mit 588,4 Millionen Euro ebenfalls über dem Wert des Jahres 2005 (563,9 Millionen Euro).

?Der Anstieg des Neugeschäfts über alle Sparten hinweg zeigt erneut die Ganzheitlichkeit unseres Beratungsansatzes?, sagt Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg. Die Cross Selling-Quote lag im Jahr 2006 bei mehr als sechs Verträgen pro Kunde. Laut MLP sei dies ein rund drei Mal höherer Wert als ein durchschnittlicher Finanzdienstleister in Deutschland aufweise. MLP vermittelte in 2006 rund 45.000 Basisrenten und sieht sich mit einem Marktanteil von 32 Prozent in diesem Segment als Vorreiter der Branche. Die Zahl der Kunden hat MLP im Jahresverlauf von 655.000 auf 691.000 ausgebaut (plus fünf Prozent).

Ende Dezember 2006 waren 2.649 Berater (2005: 2.545) für MLP tätig, ein Zuwachs von 98 gegenüber dem Vorquartal. ?Mit der Beratergewinnung im vierten Quartal sind wir sehr zufrieden, um von einem nachhaltigen Trend zu sprechen, ist es allerdings noch zu früh?, sagt Schroeder-Wildberg. Die Zahl der Berater soll wie cash-online bereits berichtete bis Jahresende auf 3.000 steigen. Um dies zu erreichen, hat MLP sein Vergütungsmodell verändert: Neuen Beratern zahlt MLP ab April 2007 in den ersten zwölf Monaten ein Fixum. Ein weiteres Kriterium für die Gewinnung qualifizierter Berater ist die Registrierung als unabhängiger Makler im Rahmen der EU-Vermittlerrichtlinie. MLP erfüllt dazu nach Unternehmensangaben sämtliche Anforderungen. Die vorgeschriebene Ausbildung zum Versicherungsfachmann (IHK) absolvieren neue MLP-Berater in den ersten drei Monaten der zweijährigen Basisausbildung.

Für das Jahr 2007 erwartet MLP einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 110 Millionen Euro, was eine Steigerung von 30 Prozent gegenüber dem Jahr 2006 bedeuten würde.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

“Mietpreisbremse allein ist machtlos”

In Berlin und München sind die Mieten nach Einführung der Mietpreisbremse noch schneller gestiegen als zuvor. Das geht aus einer Analyse von Immowelt hervor. Carsten Schlabritz, CEO von Immowelt fordert mehr Maßnahmen gegen steigende Mieten.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...