Anzeige
Anzeige
6. November 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Neun Kfz-Online-Portale im Test

Eine aktuelle unabhängige Untersuchung der am Markt bestehenden Kfz-Onlineportale ergab: Die Qualität der einzelnen Portale im Bereich der Vergleiche und der zur Verfügung stehenden Informationen variiert erheblich. Die Journalistin Marion Zwick testete im September und Oktober 2007 acht führende Kfz-Portale ausführlich: fss-online.de, aspect-online.de, financescout24.de, ino24.de, moneyworld.de, forium.de, firsteuropa.de und insurancecity.de wurden geprüft. Außerdem wurde nafi-auto.de einem Kurztest unterzogen.

Die Untersuchung zeigt: Einige Anbieter berücksichtigen nur wenige Versicherungskonzerne, zeigen nach einem aufwendigen Erfassen der Daten die Ergebnisse der Berechnung nur dann an, wenn der Kunde sich registrieren lässt, liefern missverständliche bis falsche Informationen oder bieten teils schlecht vergleichbare Ergebnisse. Doch es gibt auch Portale, die mit ausführlichen Informationen oder umfassenden Tarifdetails in den Vergleichsergebnissen aufwarten. Die Negativbeispiele reichen von fehlenden oder falschen Angaben zum Versicherungsumfang in der Kfz-Haftpflicht-, Voll- oder Teilkaskoversicherung, über völlig veraltete Informationen bis hin zu DM-Angaben.

Auch bei den Vergleichen sind die Unterschiede enorm. Während ein Portal nur zehn Versicherer vergleicht, bieten andere über 70 Versicherungsgesellschaften an. Doch die reine Anzahl der Versicherer sagt nicht alles über die Qualität der Ergebnisse aus. Die Angabe der reinen Prämie ohne weitere Auskünfte zum tatsächlichen Versicherungsumfang erlaubt nämlich keinen objektiven Vergleich.

Neben dem Test wurden in einem umfangreichen Interview, alle Portalbetreiber unter anderem zu folgenden Themen befragt: Was passiert mit den Adressdaten bei der Registrierung, werden diese zum Beispiel an Partnerfirmen oder Dritte für Werbung weitergegeben? Werden die ermittelten Prämien garantiert und welche Möglichkeit hat der Kunde, wenn die ermittelte Prämie nicht mit der tatsächlichen Prämie auf der Police übereinstimmt? Wie finanziert sich das Portal?

Die 40-seitige Marktübersicht ?Wenig Licht, viel Schatten ? was Online-Vergleichsportale im Kfz-Bereich wirklich leisten?, ist bei der MediAss Versicherungsinformation und Medien GmbH erschienen und als E-Book im PDF-Format (4,5 MB) für 149 Euro per E-Mail-Versand lieferbar.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...