Anzeige
17. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DVAG: Freude über Erfolge in Krisenzeit

Die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) hat im ersten Halbjahr 2008 ein sattes Umsatzplus zu verbuchen. Die Frankfurter familiengeführte Unternehmensgruppe legte um 28,5 Prozent auf 625 Millionen Euro zu ? laut DVAG das beste Ergebnis eines ersten Halbjahres in der Unternehmensgeschichte.

Professor Dr. Reinfried Pohl, Gründer und Vorstandsvorsitzende der Deutschen Vermögensberatung, dazu: ?Im Gegensatz zu vielen Unternehmen der Branche ist die Deutsche Vermögensberatung nicht von der Immobilienkrise und den weiteren Marktturbulenzen betroffen. Vielmehr konnten wir von der schwierigen Marktlage, in der andere Institute Kapazitäten abbauen und mit sich selbst beschäftigt sind, profitieren und allein in den letzten zwei Monaten 30.000 Neukunden im hart umkämpften Finanzmarkt gewinnen.?

Pohl meidet nach wie vor die Börse

In Zeiten des Umbruchs zeige sich die Überlegenheit eines familiengeführten Finanzdienstleistungskonzerns, der ohne den Druck von Analysten oder Hedgefonds den Kurs im Markt selbst steuert. Angesichts der Verwerfungen in der Branche sei Entscheidung, nicht an die Börse zu gehen, goldrichtig, betonte Pohl weiter. Dieser hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, keine Produkte des sogenannten grauen Kapitalmarktes? verkaufen zu wollen.

Aktuell sind dem Unternehmen zufolge 35.000 haupt- und nebenberufliche Berater angeschlossen, die rund fünf Millionen Kunden betreuen. Für die AMB Generali Gruppe betreuten die Vermittler ein Prämienvolumen von 5,2 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr 2008 wurden 46 Prozent des Netto-Neugeschäfts der gesamten AMB-Generali-Gruppe durch die Deutsche Vermögensberatung vermittelt. Seit Anfang 2007 vertreibt Pohls Mannschaft exklusiv die Produkte der Aachen Münchener Versicherung ? der größten Versicherungstochter der AMB-Generali-Gruppe.

An die Deutsche Bank hat die DVAG seit Beginn der Partnerschaft über 630.000 Kunden vermittelt. Das zugeführte Depotvolumen beträgt 5,7 Milliarden Euro der Baudarlehensbestand dort 2,12 Milliarden Euro. (aks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Vertriebsvorstand für Interrisk: Stephan übernimmt

Die InterRisk bereitet sich frühzeitig auf einen Wechsel im Vorstand vor. Nach mehr als 33 Berufsjahren bei den InterRisk-Gesellschaften, davon 28 Jahre als verantwortlicher Vorstand für das Ressort „Vertrieb und Marketing“, wird Dietmar Willwert im Mai 2020 mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig in Ruhestand gehen.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...