28. April 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LVFM mit Besucherrekord

In den Leipziger Messehallen hat am 23. April zum vierten Mal in Folge die vom Maklerpool Invers GmbH organisierte Leipziger Versicherungs- und Fondsmesse (LVFM) stattgefunden. Erneut zählten die Veranstalter einen Besucher- und Ausstellerrekord.
Invers beziffert die Zahl der Besucher auf insgesamt über 2.600 (2007: 2000) und die Produktpartner mit Messeständen (darunter Cash.) auf 72 (2007: 67). Neu dabei war unter anderem die Zurich-Gruppe Deutschland, Frankfurt.

?Wir freuen uns sehr über den großen Andrang. Was auffällt, ist die hohe Qualität der Gespräche zwischen Maklern und Produktgesellschaften sowie mit unserem Pool?, sagte Invers-Geschäftsführer Uwe Bartsch gegenüber cash-online.

Die wichtigsten Themen des Tages waren der Umgang mit den Folgen des neuen Versicherungsvertragsgesetzes und der EU-Versicherungsvermittlerrichtlinie sowie der Abgeltungssteuer. Über Erstinformation, Dokumentation, Rat und Dokumentenübergabe in der Vermittlerpraxis referierte der Leipziger Fachanwalt für Versicherungsrecht Lutz Harbig vor rund 1.000 Zuhörern. Damit zog er die meisten Zuhörer in den Vortragssaal. Harbig rief die Vermittler dazu auf, einen schriftlichen Maklervertrag abzuschließen, um sich vor Haftungsrisiken zu schützen. So helfe der Vertrag beispielsweise bei leichter Fahrlässigkeit ? etwa bei einem Zahlendreher in der Versicherungssumme ? und enthalte zudem wichtige Klauseln zum Datenschutz der Kunden. Darüber hinaus appellierte Harbig an alle Mehrfachagenten, sich als Makler registrieren zu lassen. Ab dem 1. Januar dürfen erstere nämlich keine Pools mehr vertreten. ?Wir versuchen seit Jahren Partner vom Maklerstatus zu überzeugen. Nur so ist eine unabhängige und saubere Beratung möglich?, betont Bartsch.

Aktuell zählt der Leipziger Pool rund 3.650 aktive Anbindungen. Im Vorjahr waren es etwa 6.500. Grund für die Reduzierung der Anzahl der Partner sei die Registrierungspflicht seit Umsetzung der Vermittlerrichtlinie im Mai 2007. In der Folge hätten sich die weniger aktiven Vermittler entschlossen, künftig kein Geschäft mehr zu machen. Allerdings haben sich die Umsatzerlöse bei Invers laut Bartsch dadurch nicht verringert.

Zahlreiche Zuhörer fanden sich auch zur Podiumsdiskussion über die Abgeltungssteuer, die ab Januar 2009 auf Kapitalerträge fällig wird. Durch die Gesprächsrunde führten Invers-Investmentfonds-Experte Michael Buth und Björn Drescher, Geschäftsführer von Drescher & Cie., Gesellschaft für Wirtschafts- und Finanzinformationen in Sankt Augustin. Drescher berichtete unter anderem, dass laut Angaben des BVI Bundesverband Investment und Asset Management, Berlin, bereits über 1.000 Dachfonds gemeldet worden sind, in die allein in diesem Februar mehr als 500 Millionen Euro geflossen sind. Dachfonds würden somit zu den Gewinnern der Abgeltungssteuer zählen, da die neue Steuer nicht auf sie fallen wird (cash-online berichtete hier).

Zudem sieht Drescher den Trend, dass sowohl die klassische als auch die fondsgebundene Kapitallebensversicherung eine Renaissance erfahren werden. Als Auswahlkriterium für Fonds werde die Nachsteuerrendite an Bedeutung zunehmen.

Die LVFM wird wie bisher auch im kommenden Jahr in den Leipziger Messehallen stattfinden. Dafür zieht die 45-köpfige Belegschaft von Invers noch in diesem Sommer in ein neues Geschäftshaus nach Leipzig-Rückmarsdorf. Der bisherige Firmensitz in Leipzigs Zentrum sei zu klein geworden. (aks)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BVK-Umfragen: Umsatzschock im Frühjahr, leichte Milderung im Sommer

Die Corona-Pandemie trifft auch die Vermittlerbranche massiv. Wie stark, das hat der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) in zwei onlinebasierten Umfragen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...