Studie: Bundesbürger sparen für die Zukunft ihrer Kinder

85 Prozent der Bundesbürger sparen regelmäßig für die Altersvorsorge, viele von ihnen haben dabei auch die Zukunft ihres Nachwuchses im Kopf: Drei Viertel (76 Prozent) aller Haushalte mit Kindern legen für die nächste Generation durchschnittlich rund 100 Euro im Monat zur Seite. 80 Prozent der Eltern möchten damit vor allem die Ausbildung ihrer Kinder absichern. 36 Prozent wollen ihrem Nachwuchs Kapital für eine Existenzgründung mitgeben, 27 Prozent für die Altersvorsorge und 21 Prozent für die erste Immobilie. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Umfrage der Deutschen Bank, Frankfurt.

Die Studie hat weiter ergeben, dass die Kosten eines Studiums oft unterschätzt werden. 65 Prozent der 1.000 Befragten rechneten mit weniger als den durchschnittlich zu erwartenden 56.000 Euro. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.