17. Dezember 2009, 14:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Altersvorsorge: Halb Europa fühlt sich unterversorgt

60 Prozent der Europäer meinen, über keine ausreichende Altervorsorge zu verfügen. Das zeigt die „Consumer Finance Studie“ – eine Untersuchung zur Finanzlage europäischer Privathaushalte, die von der britischen Firma Absolute Research im Auftrag des Asset Managers Janus Capital durchgeführt wurde.

Vorsorge-127x150 in Altersvorsorge: Halb Europa fühlt sich unterversorgt15 Prozent der 6.011 Befragten gaben an, über keinerlei Altersvorsorge zu verfügen. Elf Prozent der Teilnehmer sahen sich infolge der um sich greifenden Rezession gezwungen, auf das angesparte Kapital zurückzugreifen und 45 Prozent bewerteten ihre finanzielle Lage schlechter als noch vor einem Jahr.

In den sechs untersuchten Ländern Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Italien und Spanien investieren nur 63 Prozent der befragten Personen aktiv in Sparprodukte. Dabei sind jedoch 55 Prozent der Befragten der Meinung, die Anlage in Aktien sei kein geeigneter Weg, seinen Ruhestand abzusichern.

Deutsche vertrauen auf die staatliche Rente

Gleichzeitig ist das Vertrauen in die staatliche Absicherung recht hoch. Europaweit erwarten beinahe die Hälfte der Befragten (47 Prozent) in irgendeiner Form eine staatliche Rente.

Deutschland liegt hier an der Spitze: Hier vertrauen 73 Prozent der Befragten darauf, im Alter Geld vom Staat zu erhalten. Das angestrebte Ruhestandseintrittsalter liegt im Durchschnitt bei 62 Jahren. Diesbezüglich waren die Antworten quer durch alle Nationen relativ einheitlich. (hb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] zumindest ist das Ergebnis einer Befragung, die unter 6.011 Europäern im Auftrag der Asset Managers Janus Capital durchgeführt wurde. Die befragten Personen stammen aus den wirtschaftsstarken europäischen […]

    Pingback von Altersvorsorge Europa blickt ängstlich in die Zukunft | Fondsvermittlung24.de Blog — 21. Dezember 2009 @ 12:27

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von B.G.-p.OHG, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Altersvorsorge: Halb Europa fühlt sich unterversorgt http://bit.ly/4MxApY […]

    Pingback von Tweets die Altersvorsorge: Halb Europa fühlt sich unterversorgt - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 18. Dezember 2009 @ 13:20

Ihre Meinung



 

Versicherungen

O’zapft is: Wie Sie den Volksfestbesuch in vollen Zügen genießen

Der Herbst steht vor der Tür und bringt den Start der Volksfestsaison mit sich: Der Cannstatter Wasen, das Münchner Oktoberfest, der Oldenburger Kramermarkt und andere Feierlichkeiten locken zahlreiche Besucher an. Die beliebten Veranstaltungen bergen jedoch auch einige Risiken. Worauf beim heiteren Schunkeln zu achten ist, erklärt die Württembergische Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Lompscher verteidigt Mietendeckel

Berlins Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) hat ihre Vorschläge zum sogenannten Mietendeckel erneut verteidigt. Sie sagte am Montagabend auf einer rbb-Inforadio-Veranstaltung im Maison de France in Berlin, mit den Plänen werde dem Ausnutzen der Wohnungsknappheit auf dem Rücken der Mieterinnen und Mieter Einhalt geboten.

mehr ...

Investmentfonds

Ökoworld: Gitarren statt Knarren

Was haben der Rock ‘n’ Roll und Moneten mit Moral gemeinsam? Dieser Frage geht Gunter Schäfer, Chief Communications Officer bei Ökoworld, in seinem aktuellen Blog-Beitrag auf den Grund.

mehr ...

Berater

Deutsche-Bank-Chef: EZB-Politik spaltet die Gesellschaft

Christian Sewing, der Chef der Deutschen Bank, fordert die Europäische Zentralbank auf, ihre Geldpolitik rasch zu ändern. “Die Politik des Niedrigzinses ist nicht mehr richtig”, sagte Sewing am Montagabend beim Ständehaus-Treff, einer Veranstaltung der “Rheinischen Post” in Düsseldorf.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsexperte Bernd Dellbrügge verstärkt Führungsteam der Real Exchange AG

Die Real Exchange AG (REAX), Spezialist für Anlagevermittlung und -beratung institutioneller Immobilienanlagen, hat Bernd Dellbrügge zum neuen Director Institutional Sales ernannt. Er berichtet direkt an den REAX-Vertriebsvorstand Heiko Böhnke.

mehr ...

Recht

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...