BCA holt sich Maklerversicherer als Einzelaktionäre ins Boot

Der Maklerpool BCA stellt sein Eigenkapital auf ein breiteres Fundament. Dazu hat sich das Bad Homburger Unternehmen deutsche Maklerversicherer als Einzelaktionäre ins Boot geholt. Es handelt sich dabei um die Barmenia, den Volkswohl Bund, die Stuttgarter Versicherungsgruppe und die Signal Iduna.

In einem ersten Schritt werden nach Unternehmensangaben die neuen Aktionäre insbesondere von dem bisherigen Mehrheitsaktionär, der Wüstenbecker GmbH & Co. KG, Aktienpakete von je 8,33 Prozent erwerben. In einem weiteren Schritt soll der Maklerpool zusätzlich frisches Kapital erhalten. Nach Aussagen von Roland Roider, Vorstand Versicherungen der BCA, müsse die Kartellbehörde dieser Transaktion noch zustimmen.

Auf langfristige Sicht plant die BCA, weitere Aktionäre aus dem Finanzinstituts- und Investmentsektor zu gewinnen. ?Erklärtes Ziel der BCA AG ist der Ausbau der Markt- und Technologieführerschaft sowie die Unabhängigkeit des Unternehmens und die Kontinuität der erfolgreichen Firmenpolitik? sagte Dr. Michael Keilholz, Vorstand von BCA. (ks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.