Anzeige
Anzeige
18. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Formaxx: Jacob nun Vorstand – Zwist mit AWD noch ungeklärt

Ex-AWD-Top-Manager Jörg Jacob tritt aus dem Schatten und wird zum 1. Oktober 2009 als Vorstand und Gesellschafter beim ebenfalls in Hannover ansässigen Wettbewerber Formaxx einsteigen. Im Vorstand soll Jacob das Ressort Vertrieb an der Seite von Eugen Bucher verantworten.

Streit um Wettbewerbsverbot hält an

Brisanz erhält die Personalie dadurch, dass der AWD der Auffassung ist, für Jacob gelte weiterhin ein Wettbewerbsverbot. Eine Klage ist derzeit noch anhängig. “Es hat bis heute keinen Termin zur mündlichen Verhandlung vor dem Gericht gegeben. AWD hält an seiner Rechtsposition fest, weil uns eindeutige Beweise für ein vertragswidriges Verhalten des ausgeschiedenen Handelsvertreters vorliegen”, sagte ein AWD-Sprecher gegenüber cash-online.

Jacob zeigt sich auf Nachfrage der Redaktion an einer einvernehmlichen Lösung interessiert: “Beide Parteien sind bemüht, einen außergerichtlichen Vergleich herzustellen”, sagte er cash-online.

Der nun an der Formaxx-Spitze agierende Jacob war von 1989 bis Mai 2007 für den AWD tätig, zuletzt als General-Manager. Vor seiner Zeit dort arbeitete er unter anderem für die Finanzvertriebe OVB (1985 bis 1988) und CWB. Ende Juni 2007 startete Jacob gemeinsam mit dem ehemaligen MLP-Vorstand und künftigen Formaxx-Vorstandskollegen Bucher die Initiative “Qualität formt Zukunft” (QFZ). Sie setzt sich nach eigenen Angaben für eine höhere Qualität in der Finanzberatung ein.

Hintergrund: Formaxx wurde Mitte 2007 aus der Taufe gehoben. Gründer des neuen Unternehmens sind zu gleichen Teilen Bucher sowie Ralf Steinmeister (ehemals DVAG). Kai Lange, AWD-Mitbegründer und Schwager von Firmenpatron Carsten Maschmeyer, stieß im April 2008 dazu.QFZ ging im gleichen Jahr an den Start, die Köpfe hinter der Initiative sind mit der Formaxx-Führung weitgehend identisch, sodass eine enge Verbindung Jacobs zu dem Finanzvertrieb in Branchenkreisen bereits vermutet wurde.

Die Finanzierungsstruktur des Unternehmens bleibt unterdessen unklar. Ende 2008 war bekannt geworden, dass die Hamburger Deutsche Ring Krankenversicherung Formaxx mit einem Startkredit in zweistelliger Millionenhöhe unterstützt habe (cash-online berichtete hier). Ein Formaxx-Sprecher bestätigte die Unterstützung durch einen Startkredit gegenüber cash-online, allerdings wolle man sich zu der Höhe nicht äußern. Zu weiteren Strukturen der Finanzierung mache das Unternehmen keine Angaben, auch Marktgerüchte würden nicht kommentiert. (ks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...