Monad macht nur noch in Altersvorsorge

Der Maklerpool Monad aus Altötting hat umfirmiert: Aus der „Gesellschaft für Finanz- und Wirtschaftsberatung“ wurde die „Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung“. Durch die neue Bezeichnung will die Firma ihrer künftigen Spezialisierung auf die Ruhestandsplanung entsprechen.

„Das neue Konzept soll unabhängigen Finanzberatern dabei helfen, sich auf ihre wesentliche Dienstleistung zu konzentrieren: den Vermögensaufbau und die Vermögenssicherung für die finanzielle Unabhängigkeit ihrer Klienten im Alter“, erklärt Peter Härtling, der auch im umfirmierten Unternehmen zusammen mit Hans Schex gleichberechtigter Gesellschafter und Geschäftsführer ist.

Die Kerndienstleistung des Unternehmens soll künftig darin bestehen, individuell das notwendige Ruhestandsvermögen für Anleger zu ermitteln.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden, so Monad, nicht nur vorhandenes Vermögen und bestehende Versicherungen, sondern auch staatliche Förderungsmöglichkeiten, der künftig anfallende Kapitalbedarf und vor allem die Auswirkungen der Steuern und der Inflation im Alter mit einberechnet.

Seinen angeschlossenen Maklern verspricht der Pool ein umfassendes Servicepaket: Neben einem Analyse- und Beratungstool, einer Vor-Ort-Unterstützung zur Kundenakquise sowie Unternehmensberatung und Schulungen sollen die Partner auch einen individualisierten Onlineauftritt erhalten. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.