Umfrage: Viele Deutsche sehen sich als Opfer der Krise

Die Wirtschaftskrise drückt die Stimmung in der Bevölkerung. Von den bundesdeutschen Städten sind vor allem die Finanzmetropole Frankfurt und die Automobil-Hochburg Stuttgart betroffen, wie die Meinungsforscher von You Gov Psychonomics herausgefunden haben.

Auf die Frage, wie sich die finanzielle Lage ihres Haushalts im vergangenen Jahr entwickelt hat, gibt fast jeder dritte Frankfurter (59 Prozent) und mehr als jeder zweite Stuttgarter (56 Prozent) an, dass sich seine Lage leicht oder stark verschlechtert habe. Nicht viel optimistischer schätzen das Ruhrgebiet (52 Prozent) und die bayerische Landeshauptstadt München (48 Prozent) die aktuelle Situation ein.

Den größten Anteil an Optimisten gibt es der Umfrage unter 10.000 Bundesbürgern zufolge in Düsseldorf. Dort klagen zwar auch 40 Prozent der Teilnehmer über eine Verschlechterung ihrer Finanzlage, dem stehen allerdings 23 Prozent gegenüber, die meinen, dass sich ihre Situation stark oder leicht verbessert habe. Ein ähnliches Bild zeigt sich in Dresden (21 Prozent) und Hannover (20 Prozent). (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.