Anzeige
Anzeige
8. Juli 2010, 15:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DSGV-Präsident Haasis: “Hinter jedem Berater steht ein Team”

Zufriedenheit ist ein wichtiges Gut in der Beziehung zwischen Berater und Kunde. Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) hat zu diesem Beratungsanspruch fünf Leitlinien veröffentlicht. Cash. sprach mit dem DSGV-Präsidenten Heinrich Haasis.

DSGV-Haasis 0310-372 in DSGV-Präsident Haasis: Hinter jedem Berater steht ein Team

Cash.: Warum haben Sie diese Leitlinien herausgegeben und warum gerade zu diesem Zeitpunkt?

Haasis: Die Kunden haben auch in der Finanzmarktkrise den Sparkassen sehr hohes Vertrauen entgegengebracht. Wir wollen diese gute Position halten und ausbauen. Die Voraussetzung dafür ist eine besonders gute Beratung. Mit den fünf Leitlinien in der Stuttgarter Erklärung wollen wir deshalb auch künftig die Qualität der Beratung zum Mittelpunkt unserer Geschäftsbeziehung machen.

Cash.: Es sollte doch selbstverständlich sein, dass ein Berater geeignete und qualitativ hochwertige Produkte anbietet. Wie sieht die Lösung seitens der Sparkasse aus?

Haasis: Manche Bankkunden mussten bei ihren Anbietern die Erfahrung machen, dass dies eben nicht selbstverständlich ist. Es gibt doch auch Fälle, wo nicht passende Produkte verkauft wurden oder alle Kunden „über einen Leisten geschlagen“ wurden. Deshalb wollen wir den Unterschied, den eine Sparkasse ausmacht, gerne herausstellen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichtbar und nachvollziehbar darauf verpflichten.

Cash.: Auch gegen die Sparkassen gab es Klagen wegen falscher Anlageberatung. Wie haben Sie reagiert?

Haasis: Bei täglich über 100.000 Beratungen in Sparkassen gibt es natürlich auch Fehler – das kann man gar nicht bestreiten. Die Frage ist aber, wie man mit solchen Fehlern umgeht. Im Falle der Lehman-Zertifikate haben die betroffenen Sparkassen den Kunden Entschädigungen angeboten – unabhängig davon, ob wirklich eine fehlerhafte Beratung vorlag. Ich kenne kein anderes Kreditinstitut, das so kundenfreundlich vorgegangen wäre. Auch auf diese Weise kann man Vertrauen gewinnen.

Cash.: Der Berater soll kein Fachchinesisch mit dem Kunden sprechen. Wie wollen Sie ­sicherstellen, dass sich das jeder Berater zu Herzen nimmt?

Haasis: Die Sparkassen sensibilisieren ihre Kundenberaterinnen und -berater immer wieder, auch in diesem Punkt. Ich habe allerdings den Eindruck, dass es den Sparkassenberatern nicht schwer fällt, mit den Kunden auf Augenhöhe zu sprechen. Schließlich besteht zwischen beiden Seiten eine dauerhafte und langjährige Verbindung. Zudem leben beide in der gleichen Welt – sie kaufen ihre Brötchen beim gleichen Bäcker, sind im gleichen Sportverein und schicken ihre Kinder in die gleichen Schulen.

Seite 2: Wie der DSGV Beratung vergütet und dokumentiert

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Digitalisierung in der PKV: Ohne Kundenvertrauen geht nichts

Die Digitalisierung ermöglicht es Unternehmen, transparenter und effizienter zu arbeiten und einen besseren Zugang zum Kunden zu erhalten – die PKV kämpft momentan allerdings noch gegen allgemeines Misstrauen und ungeklärte Datenschutzregelungen.

mehr ...

Immobilien

GdW: Abwärtstrend bei Baugenehmigungen ist bedenklich

Die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen ist im ersten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,6 Prozent gesunken. Von einem anhaltenden Aufschwung könne keine Rede mehr sein, mahnt der Wohnungsverband GdW.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

BVK-Vizepräsident im Amt bestätigt

Der Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) Gerald Archangeli (48) ist auf der Jahreshauptversammlung des Verbands am 18. Mai 2017 in Bonn für eine weitere vierjährige Amtszeit einstimmig wiedergewählt worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...