8. Juli 2010, 15:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DSGV-Präsident Haasis: “Hinter jedem Berater steht ein Team”

Zufriedenheit ist ein wichtiges Gut in der Beziehung zwischen Berater und Kunde. Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) hat zu diesem Beratungsanspruch fünf Leitlinien veröffentlicht. Cash. sprach mit dem DSGV-Präsidenten Heinrich Haasis.

DSGV-Haasis 0310-372 in DSGV-Präsident Haasis: Hinter jedem Berater steht ein Team

Cash.: Warum haben Sie diese Leitlinien herausgegeben und warum gerade zu diesem Zeitpunkt?

Haasis: Die Kunden haben auch in der Finanzmarktkrise den Sparkassen sehr hohes Vertrauen entgegengebracht. Wir wollen diese gute Position halten und ausbauen. Die Voraussetzung dafür ist eine besonders gute Beratung. Mit den fünf Leitlinien in der Stuttgarter Erklärung wollen wir deshalb auch künftig die Qualität der Beratung zum Mittelpunkt unserer Geschäftsbeziehung machen.

Cash.: Es sollte doch selbstverständlich sein, dass ein Berater geeignete und qualitativ hochwertige Produkte anbietet. Wie sieht die Lösung seitens der Sparkasse aus?

Haasis: Manche Bankkunden mussten bei ihren Anbietern die Erfahrung machen, dass dies eben nicht selbstverständlich ist. Es gibt doch auch Fälle, wo nicht passende Produkte verkauft wurden oder alle Kunden „über einen Leisten geschlagen“ wurden. Deshalb wollen wir den Unterschied, den eine Sparkasse ausmacht, gerne herausstellen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichtbar und nachvollziehbar darauf verpflichten.

Cash.: Auch gegen die Sparkassen gab es Klagen wegen falscher Anlageberatung. Wie haben Sie reagiert?

Haasis: Bei täglich über 100.000 Beratungen in Sparkassen gibt es natürlich auch Fehler – das kann man gar nicht bestreiten. Die Frage ist aber, wie man mit solchen Fehlern umgeht. Im Falle der Lehman-Zertifikate haben die betroffenen Sparkassen den Kunden Entschädigungen angeboten – unabhängig davon, ob wirklich eine fehlerhafte Beratung vorlag. Ich kenne kein anderes Kreditinstitut, das so kundenfreundlich vorgegangen wäre. Auch auf diese Weise kann man Vertrauen gewinnen.

Cash.: Der Berater soll kein Fachchinesisch mit dem Kunden sprechen. Wie wollen Sie ­sicherstellen, dass sich das jeder Berater zu Herzen nimmt?

Haasis: Die Sparkassen sensibilisieren ihre Kundenberaterinnen und -berater immer wieder, auch in diesem Punkt. Ich habe allerdings den Eindruck, dass es den Sparkassenberatern nicht schwer fällt, mit den Kunden auf Augenhöhe zu sprechen. Schließlich besteht zwischen beiden Seiten eine dauerhafte und langjährige Verbindung. Zudem leben beide in der gleichen Welt – sie kaufen ihre Brötchen beim gleichen Bäcker, sind im gleichen Sportverein und schicken ihre Kinder in die gleichen Schulen.

Seite 2: Wie der DSGV Beratung vergütet und dokumentiert

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Wann für das selbstgenutzte Familienheim keine Erbschaftssteuer anfällt

Kinder können das Familienheim steuerfrei erben, wenn sie innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall selbst einziehen. Nur in besonders gelagerten Fällen kann dieser Zeitraum verlängert werden, entschied der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 28.5.2019.

mehr ...

Investmentfonds

Nervenkrieg um den Brexit geht weiter

Das Brexit-Drama geht abermals in die Verlängerung. Das britische Unterhaus verschob am Samstag die Entscheidung über das neue EU-Austrittsabkommen und fügte damit Premierminister Boris Johnson eine weitere empfindliche Niederlage zu. Nun ist Johnson eigentlich gesetzlich verpflichtet, bei der Europäischen Union eine Verschiebung des für 31. Oktober geplanten EU-Austritts zu beantragen. Und trotzdem will Johnson versuchen, den Termin noch zu halten.

mehr ...

Berater

Mehr Power für den Finanzvertrieb

Mit einer neuen IT-Lösung will die Inveda.net GmbH das Redaktionssystem mit dem Maklerportal vereinen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundestag verabschiedet Reform der Grundsteuer

Der Bundestag hat am Freitag nach langem Ringen mit den Ländern Neuregelungen bei der Grundsteuer verabschiedet. Das Parlament stimmte außerdem einer Änderung des Grundgesetzes zu, damit Länder eigene Regelungen entwickeln können.

mehr ...

Recht

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...