Verbraucherschützer wollen Finanzprodukte ins Visier nehmen

Dem neuen Verbaucherportal lebensmittelklarheit.de, eine Internetseite zum Thema Lebensmittelkennzeichnung, könnte einem Medienbericht zufolge bald ein ähnliches Portal für Finanzprodukte folgen.

Gerd Billen
Gerd Billen

„Der Finanzmarkt ist ein Bereich mit großem Handlungsbedarf, da muss auf unfaire Praktiken reagiert werden“, sagte der Vorstand des Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV), Gerd Billen, gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Es könne sein, dass das zu einem weiteren Kundenportal führen werde.

Vergangene Woche ist das Portal lebensmittelklarheit.de an den Start gegangen. Billen hatte dies gemeinsam mit Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) vorgestellt.

Auf der Internetseite können Kunden Produkte zu melden, von denen sie sich getäuscht sehen. Verbraucherschützer überprüfen die Beschwerden und geben dem Hersteller die Möglichkeit zur Stellungnahme. Anschließend werden die Fälle im Internet veröffentlicht. (ks)

Foto: VZBV

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.