Anzeige
Anzeige
28. Februar 2013, 16:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Frauen und ihre Anlagewünsche

Frauen möchten Tages- und Festgeld-Anbietern vertrauen können. So lautet das wichtigste Ergebnis der ersten Welle der dreistufigen MoneYou-Umfrage “Was Frauen wollen!”.

Lisbeth Righter-255x300 in Frauen und ihre Anlagewünsche

Lisbeth Righter, MoneYou Deutschland

Die zusammen mit TNS-Infratest durchgeführte Befragungsrunde “Tages- und Festgeld im Meinungsspiegel” ist bevölkerungs- und zielgruppenrepräsentativ und zeigt, was Frauen im Alter zwischen 25 und 55 Jahren bei ihrer Finanzanlage wichtig ist.” Auf die Frage, was ein Online-Anbieter für Tages- und Festgeld neben einer attraktiven Verzinsung bieten sollte, antworteten 91 Prozent der Frauen mit ‘keine versteckten Fallen in den AGBs'”, kommentiert Liesbeth Rigter, Geschäftsleiterin von MoneYou Deutschland, die Erwartungen von Frauen an die Anbieter von Tages- und Festgeld in Deutschland.

Im Vergleich dazu ist Frauen eine ständige Verfügbarkeit beispielsweise über Smartphone oder Handy, noch nicht so wichtig. Diese wünschten sich zurzeit nur 47 Prozent der Befragten. “Mobiles Kontomanagement nach dem Motto ‘jederzeit und überall’ ist den meisten Frauen bisher gar nicht so wichtig”, so Liesbeth Rigter. In Deutschland besuchen bislang nur fünf Prozent der männlichen und weiblichen Kunden die MoneYou Website mit einem mobilen Gerät. Bei MoneYou Niederlande sind es mit zehn Prozent mehr als doppelt so viele. “Wir leben in einer transparenten Welt, in der das Leben mehr und mehr online stattfindet. Daher sind MoneYou Angebote auf PC und Mac sowie als App auf jedem gängigen Smartphone nutzbar”, erklärt die MoneYou Chefin, die für die Zukunft weiter steigende Nutzerzahlen erwartet.

Die von MoneYou und TNS-Infratest durchgeführte Befragungsreihe “Was Frauen wollen!” hat zum Ziel, typische Aspekte im Geldanlageverhalten von Frauen in Deutschland aufzuzeigen. Im Januar 2013 lautete ein Ergebnis der MoneYou Studie: Wenn es um Geld geht, wünschen sich Frauen vor allem Flexibilität, an zweiter Stelle steht Sicherheit. Weit über 50 Prozent der Befragten schätzten Tages- und Festgeld beispielsweise als deutlich weniger riskant ein als einen Investmentfonds. Weitere Umfragen mit wechselnden Themenschwerpunkten rund um “Frauen und Finanzen” werden im Jahresverlauf folgen. (fm)

Foto: MoneYou

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...