16. Dezember 2013, 10:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maklernachwuchs: “Kein Trend zur Verjüngung”

Lüder Mehren, Vorstandsvorsitzender Votum Verband unabhängiger Finanzdienstleistungs-Unternehmen in Europa e.V., erläutert die Auswirkungen der Regulierung und mögliche Lösungen des Nachwuchssmangels.

Nachwuchs

“Eine Imagekampagne hilft sicherlich, ist jedoch alleine nicht ausreichend, um Nachwuchs zu gewinnen.”

Cash.: Laut aktuellen Studien sind rund 50 Prozent der Vermittler älter als 50 Jahre. Halten Sie diese Zahl für realistisch?

Mehren: Diese Zahlen stimmen mit unseren Einschätzungen überein. Wir halten sie für sehr realistisch. Vor allem sehen wir momentan leider noch keinen Trend, der auf eine Verjüngung hindeutet.

Woher rührt der Nachwuchsmangel?

Alleine die Einführung der Zertifizierung und die damit verbundenen zeitlichen und finanziellen Aufwendungen haben die Zahl der Neueinsteiger erheblich reduziert. Viele der bisherigen nebenberuflichen Vermittler, aus denen historisch namhafte Anteile zu hauptberuflichen Beratern entwickelt werden konnten, haben aufgegeben.

Hinzu kommt ein Wertewandel der jungen Leute, dem die Branche in Ihren Bemühungen um Nachwuchs noch nicht vollständig Rechnung trägt. Letzteres sehe ich aber auch als Chance: Mit der zunehmenden Professionalisierung des Berufsstandes entsteht ein neues, qualifiziertes Berufsbild. Die erforderliche umfassende Qualifikation dürfte die Attraktivität für junge Leute wieder steigern.

Könnte eine branchenübergreifende Imagekampagne hilfreich sein, um das Interesse junger Menschen zu wecken?

Eine Imagekampagne hilft sicherlich, ist jedoch alleine nicht ausreichend, um Nachwuchs zu gewinnen. Wir denken, dass eine ganzheitliche Sicht benötigt wird. Beginnend mit der Frage, was einen möglichen Nachwuchs an der Aufgabe reizt, wie wir diese Bereiche darstellen, wie künftige Vertriebssysteme auf moderne Werte abgestellt werden und zu welchen Zeitpunkten und an welchen Stellen die Werbung um den Nachwuchs beginnen sollte.

Neben den erforderlichen Änderungen in Ansprache und Systemen müssen wir uns fragen, wer die Ansprache vornimmt und wie wir diese Personen besser ausbilden.

Ist der Votum-Verband an einem solchen Projekt beteiligt?

Wir fördern diese Gedanken branchenübergreifend, indem wir die Themen eingebunden haben in entsprechende Votum-interne Arbeitsgruppen, deren Ergebnisse allen unseren Mitgliedern zugänglich sind. Aber auch die Initiative “gut beraten”, in der wir mitwirken, ist ein guter Ansatz konkret voranzukommen.

Immerhin liegt der Weiterbildungsanspruch dort bei fünf Fortbildungstagen pro Jahr. Das ist mehr als die meisten Branchen und Unternehmen erreichen und liegt auf dem Niveau von Ärzten und Rechtsanwälten.

Interview: Julia Böhne

Foto: Votum Verband

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Betriebsrentner werden ab 1. Januar deutlich entlastet

Millionen Betriebsrentner werden ab dem 1. Januar deutlich entlastet. Eingeführt wird ein neuer Freibetrag für die gesetzliche Krankenversicherung von 159,25 Euro, wie Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag in Berlin bekräftigte. Ein entsprechendes Gesetz sollte am Nachmittag im Bundestag beschlossen werden. “Damit entlasten wir alle Betriebsrentner”, sagte Spahn.

mehr ...

Immobilien

Hypoport kauft Empirica-Systeme

Die Hypoport AG hat heute 100% der Anteile der empirica-systeme GmbH von den bisherigen Eigentümern übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Berliner Unternehmen ist einer der wichtigsten Datenpartner der deutschen Immobilienwirtschaft. empirica-systeme wurde 2011 als Spin-off aus der empirica ag gegründet und ist auf die Verarbeitung, Analyse und Bereitstellung von Immobilienmarktdaten und -informationssystemen spezialisiert.

mehr ...

Investmentfonds

Sicherheitsillusion führt zu Vermögensverlusten

Warum nehmen Deutschlands Sparer Verluste in Kauf? Niedrigzinsen und Inflation nagen an Vermögenswerten, doch fehlendes Vertrauen und Know-how verhindern Geldanlagen mit höheren Rendite-Chancen. So die Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Marketagent im Auftrag von wikifolio.com, Europas führender Online-Plattform für Handelsideen von privaten und professionellen Tradern.

mehr ...

Berater

Vorteile der Digitalisierung für Ihren Vertrieb

Die Daten- & Dokumentenverarbeitung im Maklerbüro kann viel Zeit und Geld kosten. blau direkt bietet nun mit „RoboSave“ erstmalig ein vollautomatisiertes Bestandsoptimierungssystem und damit großes Potenzial zum Sparen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

“Öko-Test” siegt vor BGH

Gilt ein “Öko-Test”-Label nur für ein bestimmtes Produkt oder darf damit auch für Waren geworben werden, die in Farbe und Größe abweichen? Der BGH hat entschieden.

mehr ...