8. August 2013, 09:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsgipfel 2013: Mandare lädt nach Mallorca

Die Mandare-Akademie, Bildungseinrichtung des Anbieters von Sachwert- und Substanzwertstrategien Mandare, veranstaltet in diesem Jahr erstmals den Vertriebsgipfel. Der Kongress vom 10. bis 13. Oktober auf Mallorca soll Experten und Berater zusammenbringen.

Vertriebsgipfel 2013: Mandare lädt nach MallorcaReferenten aus den Bereichen Investment-, Vorsorge-, und Sachwertstrategien präsentieren im Rahmen des Vertriebsgipfels ihre aktuellen Markteinschätzungen und Produktlösungen. Zusätzlich werden Serviceanbieter für Vertrieb und Beratung neue Dienstleistungen vorstellen.

Einer der führenden deutschen Ökonomen Professor Dr. Thorsten Polleit wird der Top-Referent am 11. Oktober sein. Polleit ist Honorarprofessor an der Frankfurt School of Finance & Management und Chefökonom der Degussa Goldhandel GmbH. Neben makroökonomischen Betrachtungen wird Prof. Dr. Polleit Lösungen für Anleger aus der Österreichischen Ökonomieschule analysieren und mit seinem Partner Matthias Riechert Value Investing vorstellen.

Vorträge und Diskussionsrunde zur Regulierung

Vertriebsgipfel 2013: Mandare lädt nach Mallorca

Rolf B. Pieper, Mandare-Akademie:”Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, ein so hochkarätiges Referentenfeld zusammen zu stellen. Für die Berater aus Deutschland und Österreich haben wir 16 Vorträge auf zwei Tage verteilt vorbereitet.”

Rolf B. Pieper, der als Leiter der Mandare-Akademie durch den Vertriebsgipfel führen wird, stellt in seinem eigenen Vortrag den Solid Anchor Fund von Mandare  vor. Norman Wirth und Carsten Brückner vom AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.  stehen im Rahmen einer Diskussionsrunde den Teilnehmern zu Fragen rund um die Themen Regulierung von Produkten und Vertrieb zur Verfügung.

Weitere Referenten sind unter anderen: Alfred Schweiger (IVAG), Peter Magiera (Lohnconsult), Michael Früchtl (Pro Life), Laurens Brouns (Floresteca),Andreas Pietsch (Terra Metal Fund), Markus Rauscher (Mandare), Hannes Fahrnberger (Vienna-Life Lebensversicherung) und Marc Hinrichsen (Hans John Versicherungsmakler).

Weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung zum Vertriebsgipfel “Investment-Vorsorge-Sachwert-Strategien” finden Interessierte auf der Website der Veranstaltung. Die Teilnahmegebühr beträgt 299 Euro und beinhaltet neben dem fachlichen Teil, Flug, Unterkunft, Verpflegung und die Teilnahme an zusätzlichen Events. (jb)

 

Foto: Shutterstock; Mandare 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...