Anzeige
14. Januar 2014, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir wollen für positiven Anstoß sorgen”

Oliver Lang, Vorstand des Oberurseler Maklerpools BCA und der BfV Bank für Vermögen, hat mit Cash. über die Hintergründe des Nachwuchsmangels in der Beraterschaft und eventuelle Lösungen des Problems gesprochen.

Nachwuchsmangel: Wir wollen für positiven Anstoß sorgen

Oliver Lang, BCA: “Der Beruf des Maklers erfordert aktive Kommunikation. Darin liegen große Chancen, kommunikationsoffene junge Leute für diesen Beruf zu begeistern.”

Cash.: Laut einer aktuellen Umfrage sind fast 50 Prozent der Makler älter als 50. Wie ist der Altersdurchschnitt der BCA-Partner?

Lang: Die BCA dürfte mit ihren rund 10.000 Partnerinnen und Partnern von der Altersstruktur her im Durchschnitt der Branche liegen. Das bedeutet, dass etwa jeder zweite Vermittler gegen Ende 40 sein dürfte. Eine genauere Altersaufgliederung ist uns leider nicht möglich.

Was sind die Gründe für den Nachwuchsmangel?

Hintergrund ist, dass der demografische Verlauf auch an der Finanzdienstleistungsbranche nicht spurlos vorbei geht. Dadurch, dass immer weniger junge Menschen ins Berufsleben gehen, fehlt der Nachwuchs an Jungmaklern. Reibungslos funktioniert die Übernahme durch einen jungen Nachfolger oftmals dort, wo der eigene Sohn oder die Tochter nachrücken.

Der Beruf des Maklers erfordert aktive Kommunikation. Darin liegen große Chancen, kommunikationsoffene junge Leute für den Maklerberuf zu begeistern.

Verstärkt das angeschlagene Image der Branche den Nachwuchsmangel?

Das Image des Maklers ist entgegen weitläufiger Meinung ein erheblich besseres als das anderer Vermittlergruppen. Der Makler ist der Anwalt des Kunden, das unterscheidet ihn deutlich von anderen Vertriebswegen. Insoweit ist der Nachwuchsmangel bei Maklern keine Frage des Images, sondern eher den Veränderungen durch die zunehmend Komplexität des Berufsbildes geschuldet.

Die Anforderungen an eine weitestgehend regulierte Branche haben inzwischen ein ausgesprochen hohes Niveau erreicht. Das trauen sich viele junge Menschen nicht zu. Hier wollen wir für mehr positiven Anstoß sorgen.

Wie wollen Sie das erreichen?

Wir bieten über unsere BCA-Akademie in Verbindung mit der Deutschen Makler Akademie (DMA) Seminare für angehende Makler an, um sie an den Maklerberuf heranzuführen und zu qualifizieren. Außerdem beteiligen wir uns an Nachwuchsbörsen im Bundesgebiet.

Mit dem “BCA-Generationenvertrag”, der vor allem die Frage der Bewertung, Finanzierung und Betriebsübergabe für den Zeitpunkt des Ruhestands löst, hat unser Maklerpool ein innovatives Nachfolger-Modell entwickelt, das einerseits für den bisherigen Betriebsinhaber aus seinen Beständen eine Verrentung für den Ruhestand generiert, andererseits Anreize für junge Makler schafft.

Interview: Julia Böhne

Foto: BCA

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

Droht der nächste Börsencrash?

Der “Schwarze Montag” ist auf den Tag genau 30 Jahre her. Damals lösten Algo-Trading-Systeme einen Börsen-Crash aus. In einigen Bereichen ist die Marktstruktur auch heute besorgniserregend. Wie wahrscheinlich ist ein erneuter Crash? Gastbeitrag von James Bateman, Fidelity International

mehr ...

Berater

Finanzvertriebe: Bester Service aus Kundensicht

Welche Finanzvertriebe bieten ihren Kunden das beste Serviceerlebnis? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit der Tageszeitung “Die Welt”. Im Serviceranking über alle Branchen hinweg liegen die Finanzvertriebe im oberen Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...