Anzeige
Anzeige
15. Dezember 2015, 12:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vorsicht, Stolperfallen: So gelingt der ideale Gesprächseinstieg

Sie alle kennen diese Situation: Sie sind zum Termin beim Kunden. Die Sekretärin führt Sie in den vorbereiteten Konferenzraum und … Stopp! Viele vergeben an genau dieser Stelle unwissentlich eine Trumpfkarte. Denn hier entscheidet sich bereits, ob Sie mit einem Ass in das Gespräch gehen oder den Matchball verpassen.

Die Limbeck-Kolumne

Gesprächseinstieg

“Wir alle kennen und hassen sie – und nutzen sie dennoch. Die Rede ist von Smalltalk und sogenannten Eisbrecher-Fragen.”

Natürlich können Sie sich brav einfach auf den Platz setzen, den Ihnen die Dame zuweist.

Platz nehmen, nicht zuweisen lassen

Echte Profis suchen sich jedoch mit geübtem Blick die für sie vorteilhafteste Sitzposition aus. Eine unbedeutende Kleinigkeit? Keinesfalls.

Spätestens, wenn Ihnen die Augen tränen und Sie dauernd blinzeln müssen, werden Sie verfluchen, den Platz gegenüber dem Fenster widerstandslos eingenommen zu haben.

Aus meiner Erfahrung sieht die ideale Position folgendermaßen aus: das Fenster im Rücken, die Tür im Auge, den Kunden über Eck. So können Sie Ihr Gegenüber immer im Blick haben, werden nicht geblendet und können sofort reagieren, falls ein weiterer Gesprächspartner zur Tür hereinkommt.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier

Mit Recht werden Sie sich jetzt fragen, wie es Ihnen gelingen kann, Ihren Kunden zum gewünschten Platz zu dirigieren. Ganz einfach: Zücken Sie Ihre Visitenkarten und legen Sie sie vor die entsprechenden Stühle auf den Tisch.

Noch besser ist es, wenn Sie ein wenig Zeit allein im Raum haben, bis es losgeht. Dann können Sie zum Regisseur werden und etwa vorbereitete Kaffeetassen, Gläser oder Materialien so arrangieren, wie es für Sie günstig ist.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und dazu erzogen, sich dort hinzusetzen, wo entsprechende Platzhalter wie eben Geschirr oder Visitenkarten liegen. Ein einfacher Trick, von dem Sie ungemein profitieren können.

Auch wenn Sie bereits von Ihrem potenziellen Geschäftspartner empfangen werden, haben Sie noch alle Möglichkeiten. Hier können Sie ebenfalls schnell auf den Platz Ihrer Wahl zusteuern und durch Ablegen Ihrer Unterlagen oder Zurückziehen des Stuhls signalisieren, dass Sie gewählt haben.

Es gibt hier nur ein echtes No-Go: Bitte fragen Sie keinesfalls, wo Sie sich hinsetzen dürfen. Damit machen Sie sich nur unnötig klein und geben sich unterwürfig.

Seite zwei: Warme Getränke machen sympathisch

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Financial Advisors Awards 2017: And the winners are…

Das Hamburger Medienhaus Cash. hat am 22. September im festlichen Rahmen der Cash.Gala die Financial Advisors Awards 2017 in sieben Kategorien für gleichzeitig innovative, transparente, vermittlerorientierte und kundenfreundliche Produkte der Finanzdienstleistungsbranche vergeben.

mehr ...

Immobilien

Fast vier von zehn Haushalten stark durch Mieten belastet

Fast vier von zehn Mieter-Haushalten in Deutschland müssen mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Etwa jeder sechste Haushalt zahlt sogar mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens für die Bruttokaltmiete.

mehr ...

Investmentfonds

Das Risiko an den Märkten ist nicht größer geworden

Die Welt ist voller Unsicherheiten. Es ist jedoch kaum möglich, stichhaltige Argumente für die Auffassung zu finden, die Unsicherheit sei derzeit ungewöhnlich hoch. Hurrikane, geopolitische Konflikte, Unklarheit über den politischen Kurs und potenzielle Umwälzungen in der Wirtschaft hat es in praktisch jedem Jahrzehnt seit dem Zweiten Weltkrieg gegeben, sagt Valentijn van Nieuwenhuijzen von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

AfW: Ehemaliger Vorstand Carsten Brückner verstorben

Der langjährige Vorstand des Bundesverbands Finanzdienstleistung AfW Carsten Brückner ist plötzlich und unerwartet verstorben. Seine Vorstandstätigkeit musste er Anfang dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...