Anzeige
7. Dezember 2015, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Rentenmodell oft weniger attraktiv als Verkauf”

Thomas Öchsner ist Geschäftsführer der Resultate Institut für Unternehmensanalysen und Bewertungsverfahren GmbH und beschäftigt sich mit Nachfolge und Bewertung von Maklerunternehmen. In Teil I des Interviews mit Cash.-Online spricht er über Rentenmodelle als Nachfolgelösung.

Nachfolge: Rentenmodell weniger attraktiv als Unternehmensverkauf

Thomas Öchsner: “Die Angebote der Rentenmodelle sind deutlich weniger attraktiv, als es auf den ersten Blick aussieht.”

Cash.-Online: Herr Öchsner, was darf ein Makler heute realistischerweise erwarten, wenn er seinen Versichertenbestand verkaufen möchte?

Öchsner: Kritische Nachfragen und akribische Prüfungen des Nachfolgers oder Investors. Schwierig vergleichbare Angebote in der Form eines Bestandskaufs, Unternehmenskaufs oder Pachtmodelle.

Außerdem eine Reihe von außergewöhnlich attraktiven Versprechungen, die man sehr genau lesen und interpretieren können muss. Ohne klares Ziel und einer guten Vorbereitung ist der Markt für Nachfolgen und Verkäufe für Versicherungsmakler äußerst heterogen und intransparent.

Verwundert es Sie bei diesen Aussichten, dass Makler dann doch lieber auf die bequemen Lösungen einzelner großer Anbieter setzen?

Eigentlich wundere ich mich immer wieder, wie einfach es sich manche Makler machen. Obwohl die Art und der Zeitpunkt der Veräußerung oder der Übergabe des eigenen Maklerunternehmens in den meisten Fällen eine Entscheidung über das Vielfache des eigenen Jahreseinkommens ist, erleben wir immer wieder Makler, die sich ohne Marktvergleich und ohne, dass sie sich eine neutrale Unternehmensbewertung eingeholt hätten, für eine einzige Lösung entscheiden.

Viele Makler finden keinen Nachfolger. Deshalb setzen sie auf Rentenlösungen professioneller Anbieter, die nicht nur die Bestände komfortabel übernehmen, sondern teilweise auch ein lebenslanges Einkommen versprechen, das in Einzelfällen sogar vererbt werden kann. Was halten Sie von diesen Angeboten?

Das kann man nicht pauschal beantworten. Letztlich hängt es von den persönlichen Zielen des abgebenden Versicherungsmaklers und der konkreten Formulierung in der zu treffenden Rentenvereinbarung ab.

In Summe sind die Angebote der Rentenmodelle allerdings deutlich weniger attraktiv, als es auf den ersten Blick aussieht.

Seite zwei: “Rentenmodell verlagert Verkaufspreis in die Zukunft

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Lebensversicherer Canada Life Assurance Europe dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Die Gesellschaft ist demnach bereits seit dem 1. Mai 2017 Förderer des AfW.

mehr ...

Immobilien

Großstädte: Bevölkerungszahlen wachsen weiter – Wohnungsmangel bleibt

Die Einwohnerzahlen in den deutschen Großstädten legen weiter zu, so das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Mittlerweile lebten fast fünf Prozent mehr Menschen dort als noch im Jahr 2010. Dies habe Konsequenzen für die Wohnungspolitik.

mehr ...

Investmentfonds

Reformen in Argentinien als Balanceakt

Auf der Suche nach attraktiven Renditen ist seit Jahresbeginn viel Geld in die Schwellenländer geflossen. Zuletzt fand eine Anleihe Argentiniens mit einer Laufzeit von 100 Jahren reißenden Absatz. Das Reformprogramm von Präsident Mauricio Macri scheint erste Früchte zu tragen. Gleichzeitig ist noch ein weiter Weg zu gehen.

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Conceptif meldet Erlösplus

Die Hamburger Conceptif-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 von der anhaltend positiven Marktentwicklung bei privaten und gewerblichen Sachversicherungen profitiert. Demnach konnte die Gruppe deutliche Zuwächse bei den Umsatzerlösen und beim Ergebnis erzielen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Risiko Erben: Sehr früh an sehr viel später denken

In Deutschland werden laut einer aktuellen Studie immer größere Vermögenswerte an die nächste Generation übergeben. Eine Beschäftigung mit dem Thema sollte aber nicht bis zur allerletzten Minute aufgeschoben werden.

mehr ...