9. Januar 2015, 18:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Sichere” versus “ergänzende” Altersvorsorge: Knackpunkt bei der Beratung

Um eine Falschberatung zu vermeiden ist es für den Berater fundamental, das genaue Anlageziel des Anlegers zu kennen. Ob dieser eine “sichere” oder eine “ergänzende” Altersvorsorge sucht kann bei der Auswahl geeigneter Anlageprodukte einen großen Unterschied machen, so ein aktuelles BGH-Urteil.

Rechtsschutzversicherer-urteil in Sichere versus ergänzende Altersvorsorge: Knackpunkt bei der Beratung

Bei der Beratung sollte ganz klar zwischen “sicherer” und “ergänzender” Altersvorsorge unterschieden werden.

In dem vorliegenden Streitfall beteiligte sich ein Anleger an einem geschlossenen Immobilienfonds in Form einer Beteiligungsgesellschaft. Nachdem der Anleger zunächst über mehrere Jahre Ausschüttungen erhalten hatte, geriet die Beteiligungsgesellschaft in eine wirtschaftliche Schieflage, die eine Einstellung der Ausschüttungen und ein Insolvenzverfahren zur Folge hatte.

Anlageziel Altersvorsorge

Der Anleger hat eigenen Angaben zufolge eine Anlage für seine Altersvorsorge gesucht. Der insolvente Fonds habe seinem Anlageziel nicht entsprochen, somit habe es sich um eine Falschberatung gehandelt. Er sei zudem über das Totalverlustrisiko, die praktisch fehlende Fungibilität, das persönliche Haftungsrisiko der Anleger als GbR Gesellschafter und die Weichkostenstruktur nicht ordnungsgemäß aufgeklärt worden. Der Berater berief sich hingegen auf die Einrede der Verjährung.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hebt mit seinem aktuellen Urteil vom 11. Dezember 2014 (Az.: ZR 365/13) das angefochtene Urteil des Landgerichts auf und verweist den Fall zurück an das Berufungsgericht.

“Sichere” versus “ergänzende” Altersvorsorge

Für den BGH bleibt ein zentraler Punkt des Rechtsstreites ungeklärt, nämlich das konkrete Anlageziel. Zwar habe der Anleger angegeben, dass es sich hierbei um “eine Anlage für seine Altersvorsorge” handele. Allerdings bliebe offen, ob es dabei um das Schließen einer Vorsorgelücke oder lediglich um eine ergänzende Altersvorsorge ging.

Seite zwei: Besser nochmal nachfragen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...